Der französische Ex-Nationalspieler und langjährige Bayern-Profi Franck Ribéry hat sich vor dem EM-Spiel zwischen Deutschland und Frankreich am Dienstag für einen Einsatz von Kingsley Coman vom FC Bayern München stark gemacht.
Würde seinen ehemaligen Bayern-Teamkollegen Kingsley Coman gerne gegen das DFB-Team in der Startelf sehen: Franck Ribéry. Foto: Jonathan Moscrop/CSM via ZUMA Wire/dpa
Würde seinen ehemaligen Bayern-Teamkollegen Kingsley Coman gerne gegen das DFB-Team in der Startelf sehen: Franck Ribéry. Foto: Jonathan Moscrop/CSM via ZUMA Wire/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Dabei gibt es zwei Probleme: Zum einen konnte der Flügelspieler in den vergangenen Tagen angeschlagen nur reduziert trainieren.

«Natürlich spielt Coman. Für mich muss er spielen», sagte Ribéry im «Bild»-Podcast «EM-Insider»: «Er ist sehr wichtig für die Nationalmannschaft. Mit seiner Qualität, seiner Power und seiner Dribbelstärke kann er den Unterschied ausmachen.»

Dabei gibt es zwei Probleme: Zum einen konnte der Flügelspieler in den vergangenen Tagen angeschlagen nur reduziert trainieren. Zum anderen gibt es im aktuell von Nationaltrainer Didier Deschamps favorisierten 4-3-1-2-System keine klassischen Flügelstürmer. Als linker Stürmer gesetzt ist Kylian Mbappé.

Einen Tipp für das Spiel wollte Ribéry, der 81 Länderspiele absolvierte und von 2007 bis 2019 für den FC Bayern spielte, nicht abgeben. «Ich weiss aber, dass es ein gutes Spiel zweier grosser Mannschaften wird», sagte der 38-Jährige, der sich derzeit in München aufhält: «Und natürlich hat Deutschland auch eine Chance zu gewinnen.»

Mehr zum Thema:

Didier Deschamps Bayern München Kingsley Coman Kylian Mbappé