Auch die Schweiz nimmt mit einer grossen Delegation an Olympia 2022 in Peking teil. Die Sportler wurden laufend von Swiss Olympic selektioniert.
Curling Olympia 2022
Das Curling-Team um Skip Peter de Cruz wird die Schweiz an Olympia in Peking vertreten. - zVg

Das Wichtigste in Kürze

  • 168 Schweizer Sportler nehmen an Olympia 2022 teil.
  • Mit Dario Cologna und Simon Ammann nimmt die Schweiz zwei sehr erfahrene Sportler mit.
  • Der Skispringer wird zum siebten Mal an Olympischen Spielen teilnehmen.

Die Schweiz schickt eine grosse Delegation an die 24. Olympischen Winterspiele in Peking. 168 Sportler wurden von Swiss Olympic selektioniert. Mit Simon Ammann und Dario Cologna sind im Schweizer Team zwei sehr erfahrene Sportler mit dabei.

Biathlon

Lena Häcki
Lena Häcki jubelt im Ziel. - Keystone

Im Biathlon werden acht Athleten am Start stehen. Joscha Burkhalter, Niklas Hartweg, Sebastian Stalder, Benjamin Weger starten bei den Männern. Amy Baserga, Irene Cadurisch, Selina Gasparin und Lena Häcki bei den Frauen.

Grosses Schweizer Bob-Team an Olympia 2022

Die Schweizer Frauen-Bobteams an Olympia 2022 bilden Melanie Hasler / Nadja Pasternack und Martina Fontanive / Irina Strebel. Melanie Hasler wird zudem den Wettbewerb im Monobob bestreiten. Diese Disziplin wird erstmals an Olympischen Spielen ausgetragen (exklusiv bei den Frauen).

Melanie Hasler
Melanie Hasler im Monobob. - keystone

Bei den Männern pilotieren Michael Vogt und Simon Friedli die Bobs und bestreiten jeweils die Rennen im Zweier- und Viererbob. Begleitet wird Friedli in Peking von den Anschiebern Fabio Badraun, Adrian Fässler und Andreas Haas. Das Team von Vogt setzt sich aus Cyril Bieri, Luca Rolli, Sandro Michel zusammen.

Des Weiteren werden Kim Widmer und Michael Kuonen als Reserveathletin und Reserveathlet nach China mitreisen.

Curling

Die drei Curlingteams Perret/Rios (Mixed Doubles), Tirinzoni (Frauen) und de Cruz (Männer) werden für die Schweiz am Olympiaturnier teilnehmen.

Das Team um Tirizioni besteht aus Aline Pätz, Esther Neuenschwander, Melanie Barbezat und Carole Howald. De Cruz wird unterstützt von Benoît Schwarz, Valentin Tanner, Sven Michel und Pablo Lachat.

Swisscurling Peter de Cruz
Peter de Cruz, Skip des Schweizer Curling-Teams der Männer. - Keystone

Das Mixed-Double Perret/Rios kommt in der chinesischen Hauptstadt bereits zur zweiten Olympiateilnahme. An den Winterspielen 2018 in Pyeongchang gewannen die beiden die Silbermedaille.

Eishockey

Wie alle anderen Teams müssen auch die Schweizer an den Olympischen Spielen auf die Stars aus der NHL verzichten. Trotzdem nominiert das Trainerteam um Patrick Fischer eine schlagkräftige Truppe.

Patrick Fischer
Patrick Fischer hat mit der Hockey-Nati grosse Pläne. - Keystone

Prominentester Vertreter im 48-köpfigen Aufgebot: HCD-Legende Andres Ambühl. Für den Bündner sind es bereits die fünften Olympischen Spielen.

Auch das Eishockeyteam der Frauen reist nach Peking. Die bekanntesten Spielerinnen im Kader sind Alina Müller, Lara Stalder und Phoebe Stänz.

Eiskunstlauf

Im Eiskunstlauf wird Alexia Paganini für die Schweiz an den Start gehen. Die Schweiz-Amerikanerin hat bereits vor vier Jahren an den Winterspielen teilgenommen. In Peking 2022 wird auch ihr Kollege Lukas Britschgi teilnehmen.

Alexia Paganini Lambiel Coach
Die Schweizer Eisprinzessin Alexia Paganini während einer Kür. (Archiv) - Keystone

Geschwister selektioniert im Eisschnelllauf

Livio Wenger nimmt nach 2018 in PyeongChang bereits zum zweiten Mal an Olympischen Spielen teil. Der Luzerner wurde gemeinsam mit seiner Schwester Nadja selektioniert. Für Nadja wird es die erste Olympiateilnahme sein.

Rodelsport

Natalie Maag
Immer schneller im Eiskanal unterwegs: die Schweizerin Natalie Maag - sda - KEYSTONE/EPA/TOMS KALNINS

Swiss Olympic hat die Rennrodlerin Natalie Maag selektioniert. Für die Zürcherin ist es die erste Olympiateilnahme. Die Olympiabahn in Yanqing konnte sie jedoch bereits zwei Mal anlässlich eines Testevents und eines Weltcup-Rennens kennenlernen.

Im Skeleton ist Basil Sieber der einzige Schweizer Athlet, der nach Peking reisen wird.

Ski-Langlauf

Der Langläufer Dario Cologna wurde für die Olympischen Winterspiele selektioniert. Der vierfache Olympiasieger wird in Peking seine vierten Olympischen Spiele bestreiten.

Dario Cologna
Nach dieser Saison ist für Dario Cologna Feierabend. - Keystone

Der Bündner führt die vierzehnköpfige Schweizer Langlaufequipe (sechs Frauen, acht Männer) an, die nun selektioniert wurde. Dazu gehören Nadine Fähndrich, Lydia Hiernickel, Nadja Kälin, Alina Meier, Laurien Van der Graaff und Anja Weber. Bei den Männern nehmen teil: Jonas Baumann, Roman Furger, Valerio Grond, Jovian Hediger, Candide Pralong, Jason Rüesch und Roman Schaad.

Ski Alpin

15 Medaillen erhofft sich Swiss Olympic an den Olympischen Spielen in Peking. Grosse Hoffnungen stecken natürlich bei den Alpin-Disziplinen. Bei den Männern sind vor allem Überflieger Marco Odermatt und Abfahrts-König Beat Feuz heiss auf Edelmetall.

Marco Odermatt Beat Feuz
Beat Feuz und Marco Odermatt feiern ihren Doppelsieg in Kitzbühel. - Keystone

Auch dabei: Luca Aerni, Gino Caviezel, Yannick Chabloz, Niels Hintermann, Loïc Meillard, Justin Murisier, Stefan Rogentin, Daniel Yule und Ramon Zenhäusern.

Bei den Frauen haben Lara Gut-Behrami und Corinne Suter in den Speed-Disziplinen die grössten Medaillenchancen. Doch auch Allrounderin Michelle Gisin ist viel zuzutrauen. Slalom-Spezialistin Wendy Holdener hat sogar bereits einen kompletten Olympia-Medaillensatz zuhause.

Olympia 2022
Wendy Holdener holt in Pyeongchang 2018 Gold im Team-Wettbewerb, Silber im Slalom und Bronze in der Kombination. - Keystone

Ebenfalls dabei: Aline Danioth, Andrea Ellenberger, Jasmin Flury, Joana Hählen, Noémie Kolly, Priska Nufer und Camille Rast.

Skicross

Eine siebenköpfige Delegation wird die Schweiz im Skicross vertreten. Besonders formstark zeigt sich vor den Spielen Ryan Regez, der gleich beide Rennen in Idre gewinnt. Neben Regez nehmen Joos Berry, Romain Détraz und Alex Fiva bei den Männern teil.

Ryan Regez Olympia 2022
Ryan Regez (rechts) ist bereit für Olympia 2022. Er gewinnt in Idre gleich beide Rennen. - Keystone

Bei den Frauen starten Talina Gantenbein, Saskja Lack und Fanny Smith. Letztere erholt sich derzeit noch von einem schweren Sturz.

Ski-Freestyle

Bereits zum zweiten Mal für Olympia selektioniert, wurden die Ski Freestylerinnen Sarah Hoefflin und Mathilde Gremaud. Hoefflin wurde in PyeongChang Olympiasiegerin im Slopestyle und Gremaud gewann in der gleichen Disziplin die Silbermedaille.

In der Disziplin Big Air/Slopestyle werden zudem Fabian Bösch, Kim Gubser, Andri Ragettli und Colin Wili teilnehmen.

Ski Freestyle
Grossartig: Schweizer Doppelsieg durch Sarah Höfflin und Mathilde Gremaud im Slopestyle der Freestyler. - Keystone

In der Halfpipe wurde Rafael Kreienbühl, Robin Briguet und Alexandra Bär aufgeboten. Letztere ersetzt Carole Bouvard. Für die Buckelpiste wird Marco Tadé selektioniert. Das Ski Freestyle Team wird komplettiert von Nicolas Gygax, Noé Roth und Pirmin Werner, welche die Disziplin Aerials bestreiten werden.

Skispringen

Für Olympia 2022 wurde auch Skispringer Simon Ammann selektioniert. Der 40-jährige Toggenburger wird in Peking an seinen siebten Olympischen Spielen teilnehmen. Bisher hat dies noch keine Schweizer Sportler geschafft. Der erfolgreiche Skispringer ergatterte sich 2002 und 2010 jeweils zweimal die Goldmedaille.

Simon Ammann
Simon Ammann in der Anlaufspur. - Keystone

Neben Ammann hat die Selektionskommission im Skispringen auch Killian Peier, Gregor Deschwanden und Dominik Peter für die Winterspiele nominiert.

Diverse Snowboard-Sportarten bei Olympia 2022

Insgesamt 19 Athleten in den verschiedenen Snowboard-Disziplinen wurden für die Olympischen Winterspiele selektioniert. Im Snowboard Alpin sind dies Nevin Galmarini, Julie Zogg, Ladina Jenny. Jessica Keiser, Gian Casanova und Dario Caviezel. Zudem gehört zu diesem 7-köpfigen Team auch Patrizia Kummer, Olympiasiegerin in Sotschi 2014.

Patrizia Kummer
Patrizia Kummer muss vor Olympia in China in Isolation. - keystone

Im Snowboardcross wurden Lara Casanova, Sophie Hediger, Sina Siegenthaler und Kalle Koblet selektioniert. Und im Snowboard Halfpipe werden Berenice Wicki, Patrick Burgener, David Hablützel und Jan Scherrer an den Start gehen. Scherrer, der aktuell beste Schweizer Halfpipe-Flugkünstler sprang am Laax Open auf den 2. Platz.

In der Disziplin Snowboard Big Air/Slopestyle besteht das Schweizer Team aus vier Sportlern: Arianne Burri, Bianca Gisler, Jonas Bösiger und Nicolas Huber.

Big Air Chur
Am Big Air in Chur holt Jonas Bösiger den Sieg. - Keystone

Für die Halfpipe-Bewerbe reisen Pat Burgener, David Hablützel, Jan Scherrer und Berenice Wicki nach Peking.

Mehr zum Thema:

Lara Gut-Behrami Niels Hintermann Selina Gasparin Patrick Fischer Justin Murisier Marco Odermatt Wendy Holdener Michelle Gisin Benjamin Weger Corinne Suter Gino Caviezel Aline Danioth Dario Cologna Priska Nufer Simon Ammann Skispringen Fanny Smith Daniel Yule Luca Aerni Beat Feuz Ski Alpin Snowboard Langlauf Biathlon Slalom Ski NHL HC Davos Olympia 2022