Norwegen trauert um den Orientierungsläufer Audun Heimdal. Der erst 25 Jahre alte Sportler hat den Kampf gegen den Krebs verloren.
25 jahren norwegischer orientierungsläufer
Audun Heimdal gehörte zu den besten OL-Läufern der Welt. Der 25-Jährige hat den Kampf gegen den Krebs verloren. - Twitter
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Norwegen ist der bekannte OL-Läufer Audun Heimdal gestorben.
  • Der 25-Jährige hat den Kampf gegen den Krebs verloren.

Grosse Trauer in Norwegen: Am Samstag ist der junge OL-Läufer Audun Heimdal gestorben. Der 25-Jährige hatte den Kampf gegen Krebs verloren, wie der norwegische Orientierungslauf-Verband bekanntgab. Heimdal gehörte zu den besten OL-Läufern seines Landes und der Welt.

Verbandschef Leif Strömer erklärte: «Mit Audun verliert der norwegische Orientierungslauf einen fantastischen Athleten und Menschen.» Strömer sei mit seinem Auftreten stets ein Vorbild in seinem Verein und dem Nationalteam gewesen.

Im vergangenen Jahr krönte sich Heimdal mit der Goldmedaille im estischen Kääriku zum Weltmeister im Ski-Orientierungslauf. Wenige Monate später verpasste er den Titel in der Sommer-Ausgabe und holte Silber. Nun ist Heimdal laut dem norwegischen Verband im engsten Kreise seiner Familie eingeschlagen.

Mehr zum Thema:

Ski Krebs