Magnus Carlsen muss sich geschlagen geben: Ein indischer Teenager hat den Schach-Weltmeister in einem Online-Turnier besiegt.
Verlor gegen einen Teenager: Schachweltmeister Magnus Carlsen. Foto: Kamran Jebreili/AP/dpa
Verlor gegen einen Teenager: Schachweltmeister Magnus Carlsen. Foto: Kamran Jebreili/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Magnus Carlsen musste sich in einem Online-Turnier geschlagen geben.
  • Der Schach-Weltmeister wurde von einem indischen Teenager besiegt.

Ein Teenager aus Indien hat Schach-Weltmeister Magnus Carlsen in einem Online-Turnier besiegt. Der 16-Jährige gewann beim Airthings Masters gegen den 31-jährigen Norweger.

Praggnanandhaa hatte schon früher mit seinem grossen Schachtalent Aufmerksamkeit geweckt. Sein Sieg gegen Carlsen sei bislang jedoch sein grösster, schrieben indische Medien.

Mit 16 Jahren sei er demnach der jüngste Spieler, der Carlsen seit 2013 besiegt hat. In diesem Jahr wurde der Norweger nämlich Schach-Weltmeister. Im Duell mit Praggnanandhaa gab Carlsen jedoch nach 39 Spielzügen auf.

Auch Carlsen stach schon in jungen Jahren hervor: Er holte den Grossmeister-Titel 2004 im Alter von 13 Jahren.

Mehr zum Thema:

Schach