Der Norweger Magnus Carlsen ist momentan der beste Schachspieler der Weltelite. An der WM in Dubai trifft er auf den Russen Jan Nepomnjaschtschi.
magnus carlsen
Magnus Carlsen (l) und Wesley So 2016 im spanischen Bilbao. Aktuell ist Online-Schach angesagt. Foto: Javier Zorilla/EFE/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Seit 2013 ist Magnus Carlsen (30) Schach-Weltmeister.
  • Jetzt bekommt Jan Nepomnjaschtschi die Chance, den genialen Spieler zu schlagen.

Magnus Carlsen ist momentan wohl der beste Schachspieler der Welt. Seit 2013 ist er Weltmeister und konnte den Titel 2014, 2016 und 2018 immer wieder verteidigen. An der WM in Dubai trifft der Norweger auf den Russen Jan Nepomnjaschtschi.

Der 31-Jährige hat jetzt die Möglichkeit, dem Schachweltmeister die Krone zu entreissen. Insgesamt werden sie 14 Mal gegeneinander antreten. Steht es zum Schluss 7:7 werden am 15. Dezember Schnellschach-Partien über den Sieger.

magnus carlsen
Jan Nepomnjaschtschi und Schachweltmeister Magnus Carlsen haben sich beim Onlineturnier der Champions Chess Tour remis getrennt. Foto: Lennart Ootes/FIDE/dpa - dpa-infocom GmbH

Beide Spieler haben ihre Vorteile. Nepomnjaschtschi ist ein sehr schneller Spieler, was dem Norweger wenig Entspannung bietet. Dafür gilt Magnus Carlsen als der fitteste Spieler der Weltelite. Bei langen Partien kann sich das als Vorteil erweisen.

Ausserdem hat er einen sehr ruhigen Stil und kann so seine Gegner mental an Limits befördern. Trotzdem hat er damit noch nicht gewonnen, sein Gegner wird sich gut vorbereitet haben.

Mehr zum Thema:

Schach