Weltklasse-Triathletin Daniela Ryf erklärt, sie sei auch schon in eine Frau verliebt gewesen. Als Outing möchte sie das aber nicht verstanden wissen.
Daniela Ryf
Daniela Ryf bei einer Pressekonferenz vor dem «Dubai Ironman» 2021. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Daniela Ryf erklärt, dass sie auch schon eine Frau verliebt war.
  • Die Triathletin fürchtet aber keine Konsequenzen seitens ihres Hauptsponsors aus Bahrain.

Triathlon-Superstar Daniela Ryf behält ihr Privatleben für gewöhnlich gerne für sich. Der 33-Jährigen war immer schon wichtig, ihre Liebsten vor der öffentlichen Aufmerksamkeit zu schützen. Daran ändert sich auch in Zukunft nichts.

Trotzdem teilt die Ironman-Weltmeisterin nun ein persönliches Geheimnis mit der Öffentlichkeit. «Ich war auch schon in eine Frau verliebt, na und?», sagt sie im Interview mit der «Schweizer Illustrierten».

Daniela Ryf
Daniela Ryf gehört zu den besten Triathletinnen der Welt. - instagram/@danielaryf

Diese Feststellung habe sie auch selbst überrascht. «Ich habe zuvor nur Männer geliebt. Ich habe die Liebe und somit auch ein Stück weit mich selber neu entdeckt», so die Weltklasse-Triathletin weiter.

Daniela Ryf
Daniela Ryf mit dem Preis für die Schweizer Sportlerin des Jahres 2018. - Keystone

Daniela Ryf: «Ich will so sein, wie ich bin»

Als Outing möchte sie das aber nicht verstanden wissen. «Das impliziert doch, dass man irgendwie anders ist», so Ryf. Ihr Umfeld habe auf die Neuigkeit jedenfalls «sehr positiv und unterstützend reagiert».

Daniela Ryf
Daniela Ryf nahm zweimal an Olympischen Spielen teil. - Keystone

Probleme mit ihrem Hauptsponsor – dem Team Bahrain – sieht sie nicht voraus. Ryf: «Ich wäre sehr enttäuscht, wenn meine Offenheit bei irgendeinem Partner negative Folgen hätte. Für mich ist das Wichtigste, dass ich so sein kann, wie ich bin.»

Mehr zum Thema:

Triathlon Ironman Liebe Daniela Ryf