Erdogan wird heute zu einem Treffen mit Wladimir Putin nach Sotschi reisen. Es ist das zweite Mal, dass sich die beiden im Ukraine-Krieg treffen.
Erdogan (l.) und Putin bei ihrem Treffen in Teheran
Erdogan (l.) und Putin bei ihrem Treffen in Teheran - TURKISH PRESIDENTIAL PRESS SERVICE/AFP/Archiv
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Erdogan wird heute Wladimir Putin in Sotschi treffen.
  • Der türkische Staatschef trat im Ukraine-Krieg schon mehrfach als Vermittler auf.
  • In der Türkei wurde vor Kurzem der Getreide-Deal unterschrieben.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan reist am Freitag zu einem Gespräch mit Kreml-Chef Wladimir Putin nach Russland.

Putin empfängt Erdogan in Sotschi am Schwarzen Meer. Es ist das zweite Treffen der beiden Staatschefs seit Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine im Februar. Erdogan hat sich schon mehrfach als Vermittler zwischen Moskau und Kiew angeboten.

razoni ukraine krieg
Das Frachtschiff Razoni liegt an der Einfahrt zum Bosporus in Istanbul vor Anker. Auch es hat den Ukraine-Krieg hinter sich lassen können. - Keystone

Erdogan und Putin hatten sich zuletzt Mitte Juli in Teheran getroffen. Drei Tage später unterzeichneten Moskau, Kiew, Ankara und die UNO ein Abkommen, um wieder ukrainische Getreide-Exporte über das Schwarze Meer zu ermöglichen.

Am vergangenen Montag lief dann ein erstes mit Mais beladenes Schiff aus dem Hafen von Odessa aus. Weitere Schiffe sollen folgen. Wegen des Krieges waren in den vergangenen Monaten alle Getreide-Exporte der Ukraine aus ihren Schwarzmeer-Häfen blockiert.

Mehr zum Thema:

Wladimir Putin Ukraine Krieg Kreml Krieg UNO Recep Tayyip Erdogan