Der Bundesrat empfängt am (heutigen) Dienstag den italienischen Präsidenten Sergio Mattarella in Bern.
Der italienische Präsident Sergio Mattarella besucht heute Dienstag und morgen Mittwoch die Schweiz.
Der italienische Präsident Sergio Mattarella besucht heute Dienstag und morgen Mittwoch die Schweiz. - sda - KEYSTONE/AP/ALESSANDRA TARANTINO
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Heute Dienstag empfängt der Bundesrat in Bern den italienischen Präsidenten.
  • Am Nachmittag stehen die offiziellen Gespräche an, am Mittwoch ein Besuch an der ETH.

Bei den offiziellen Gesprächen stehen neben den bilateralen Beziehungen der beiden Länder die Sicherheitslage sowie die Europapolitik auf der Traktandenliste.

An den offiziellen Gesprächen werden neben Bundespräsident Ignazio Cassis auch Bundesrätin Simonetta Sommaruga, Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Energie und Kommunikation (Uvek), Bundesrat Guy Parmelin, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) und Bundesrätin Viola Amherd, Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) teilnehmen.

Nach den offiziellen Gesprächen am Dienstagnachmittag und dem traditionellen Galadiner am Abend besuchen Präsident Mattarella und Bundespräsident Cassis am Mittwoch die Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) in Zürich. Dort stehen gemäss Informationen des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) die Themen «Innovation» und «Unternehmertum» im Vordergrund.

Offiziell begrüsst wird Mattarella um 15.30 Uhr auf dem Berner Bundesplatz.

Mehr zum Thema:

Simonetta SommarugaIgnazio CassisGuy ParmelinEnergieUmweltBundesrat