Bundesrat Alain Berset hat in Frankreich einen Einsatz der Luftpolizei ausgelöst – als Pilot. Sogar der französische Präsident wurde darüber informiert.
Alain Berset Luftpolizei Flugzeug
Bundesrat Alain Berset erscheint an der Sommertagung der SP Schweiz, am Samstag, 2. Juli 2022 in Biel. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Bundesrat Alain Berset hat in Frankreich eine Intervention der Luftpolizei verursacht.
  • Er soll allein mit einem einmotorigen Flugzeug unterwegs gewesen sein.
  • Das EDI bestätigt den Sachverhalt.
  • Sogar Frankreichs Präsident Emmanuel Macron musste über den Vorfall informiert werden.

Gesundheitsminister Alain Berset hat vor einer Woche einen Einsatz der französischen Luftpolizei verursacht. Dies schreibt sein Departement EDI in einer Stellungnahme. Am 5. Juli habe Berset in der Tat einen privaten Flug zwischen zwei Sportflugplätzen unternommen.

Alain Berset mit «Fehlinterpretation»

Das EDI stellt klar: Der Bundesrat war allein an Bord. Zu Beginn des Fluges sei ihm eine «Fehlinterpretation» der Angaben der Luftverkehrskontrolle passiert. Die Luftpolizei sei daraufhin interveniert und habe am Boden seine Identität kontrolliert.

Gemäss Recherchen der «NZZ» sollen zwei Kampfjets Pilot Berset zur Landung gezwungen haben, womöglich weil er in eine Sperrzone geflogen sei. Dort wurde er von der französischen Gendarmerie in Empfang genommen.

Da am Steuerknüppel ein Mitglied der Schweizer Landesregierung sass, wurde daraufhin sogar Frankreichs Präsident Emmanuel Macron verständigt. Nach einem Austausch über den Sachverhalt habe Berset den Flug mit dem von ihm gemieteten Flugzeug wieder fortsetzen können.

Start von Westschweizer Flughafen aus

Gestartet sein soll Berset laut der «NZZ» am Dienstagnachmittag am Flugplatz Ecuvillens im Kanton Freiburg. Der Internetdienst Flightradar 24 zeigt, dass um diese Zeit eine Cessna 182 in Richtung Frankreich abgehoben ist. Die Maschine war drei Tage lang unterwegs, bevor sie nach Ecuvillens zurückkehrte.

Flug Alain Berset Frankreich
Um diesen Flug soll es sich handeln: Alain Berset sei mit einer Cessna ab Freiburg Richtung Frankreich geflogen und in der Region Besançon erstmals gelandet.
Alain Berset Flug Frankreich
In einer zweiten Etappe soll Alain Berset Richtung Westen geflogen sein, bis zum «Aérodrome de Thouars».
Alain Berset Luftpolizei Frankreich
Am Abend dann scheint das von Alain Berset gesteuerte Flugzeug zwar wieder ein bestimmtes Ziel vor Augen zu haben, kreist dann aber schon kurz danach und die Radaraufzeichnungen stoppen.

Nach derzeitiger Kenntnis sei wegen dem Vorfall keinerlei Rechtsverfahren eröffnet worden. Alain Berset habe seine Pilotenlizenz 2009 erworben. Er mietet gelegentlich ein einmotoriges Sportflugzeug.

Mehr zum Thema:

Emmanuel Macron Flughafen Bundesrat Pilot NZZ EDI Alain Berset