Christina Bachmann-Roth ist seit Freitag die neue Präsidentin der CVP Frauen Schweiz. Sie setzte sich gegen die Luzernerin Monika Emmenegger durch.
Die Aargauerin Christina Bachmann-Roth ist die neue Präsidentin der CVP Frauen Schweiz.
Die Aargauerin Christina Bachmann-Roth ist die neue Präsidentin der CVP Frauen Schweiz. - sda - Compte Twitter d'Elisabeth Schneider-Schneiter

Das Wichtigste in Kürze

  • Die neue Präsidentin der CVP Frauen ist Christina Bachmann-Roth.
  • Die Aargauerin übernimmt von Babette Sigg Frank, die das Präsidium 12 Jahre innehatte.

Die Aargauerin Christina Bachmann-Roth ist am Samstag zur Präsidentin der CVP Frauen Schweiz gewählt worden. Sie tritt damit die Nachfolge der Zürcherin Babette Sigg Frank an, die nach zwölf Jahren von diesem Amt zurücktrat.

Die Wahl wurde auf Twitter unter anderem von Nationalrätin Elisabeth Schneider-Schneiter (Zentrum/BL) und der Aargauer Sektion des Zentrums bekannt gegeben. Die Betriebswirtschafterin ist derzeit Mitglied des Lenzburger Stadtparlaments (AG).

Auf ihrer Website beschreibt sie sich selbst als Anhängerin einer «sozialliberalen und progressiven» Politik. Sie plädiert für eine Diskussionskultur, die es ermöglicht, «Lösungen zwischen den beiden Polen zu finden».

Eine weitere Kandidatin, Monika Emmenegger aus Luzern, war im Rennen.

bachmann roth
Christina Bachmann-Roth, Mitte-Politikerin - zvg

Mehr zum Thema:

Twitter Die Mitte