Expertin Nadia Nadim erfuhr während einer Liveschaltung zur WM 2022 vom Tod ihrer Mutter. Die Fussballerin hat bereits ihren Vater verloren.
WM 2022
Nadia Nadim in der Halbzeit des WM-Spiels zwischen Dänemark und Tunesien. - Twitter
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • TV-Expertin Nadia Nadim erfuhr während eines Spiels vom Tod ihrer Mutter.
  • Sie sei auf dem Nachhauseweg von einem Lastwagen angefahren worden.
  • Als sie elf Jahre alt war, verlor die Dänin mit afghanischen Wurzeln bereits ihren Vater.

An der WM 2022 in Katar analysierte Nadia Nadim das Spiel Dänemark gegen Tunesien für den britischen Sender «ITV». Nach der Partie war sie aber nicht mehr im Studio. Den Grund teilt die dänische Fussballerin nun auf Instagram mit: Ihre Mutter ist verstorben.

«Ich habe die wichtigste Person in meinem Leben verloren, und es passierte so plötzlich und unerwartet», schreibt sie. Die Mutter, die erst 57-jährig war, sei von einem Lastwagen angefahren worden, als sie vom Fitnessstudio zurückkehrte. «Worte können nicht beschreiben, was ich fühle», so Nadia Nadim.

Sie könne nicht verstehen, weshalb sie und weshalb auf diese Weise. «Ich habe mein Zuhause verloren», nichts werde sich mehr so anfühlen wie vorher, schreibt Nadim. «Ich liebe dich und werde dich wiedersehen.»

Nadia Nadim
Die Mutter von WM-Expertin Nadia Nadim ist gestorben. - Instagram

Für die 34-Jährige ist es bereits der zweite Elternteil, den sie verliert: 2000 wurde ihr Vater, ein afghanischer General, von den Taliban ermordet. Daraufhin flüchtete die Mutter mit den vier Kindern nach Dänemark. Dort begann Nadia Nadim, Fussball zu spielen.

Habe Sie schon mal eine wichtige Person in Ihrem Leben verloren?

Sie spielte unter anderem für Manchester City und Paris Saint-Germain. Aktuell ist sie bei Racing Louisville in den USA unter Vertrag. Seit 2009 ist sie auch Teil der dänischen Nationalmannschaft und hat in 103 Spielen 38 Tore erzielt.

Mehr zum Thema:

Paris Saint-Germain Manchester City Instagram Taliban Vater WM 2022 Tod Mutter