Wegen der stark ansteigenden Corona-Zahlen finden die diesjährigen Golden Globes ohne Publikum statt. Für anwesende ausgewählte Gäste gelten strenge Auflagen.
Die Golden Globes haben dieses Jahr mit einigen Einschränkungen zu kämpfen.
Die Golden Globes haben dieses Jahr mit einigen Einschränkungen zu kämpfen. - Joe Seer/Shutterstock.com

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Golden Globes finden dieses Jahr aufgrund von Corona ohne Publikum statt.
  • Ausgewählte Gäste dürfen unter Einhaltung strenger Schutzmassnahmen teilnehmen.
  • Ob der Event übertragen wird, ist unklar.

Die diesjährigen Golden Globes werden nicht wie gewohnt ausgetragen. Am Sonntag (9. Januar) findet die Preisverleihung zum 79. Mal statt.

Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) gab nun bekannt, dass die Preisverleihung ohne Publikum stattfinden wird. Grund dafür sind die stark steigenden Corona-Infektionszahlen.

Booster-Pflicht und Social Distancing

Für ausgewählte Mitglieder der HFPA und andere anwesende Gäste würden strenge Regeln gelten. Teilnehmende müssten einen Impfnachweis vorlegen sowie den Nachweis einer Booster-Impfung. Zusätzlich braucht es einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist. Des Weiteren gelte eine Maskenpflicht; bei der Platzierung der Gäste werde zudem auf einen Sicherheitsabstand geachtet.

Ob die Golden Globes per Livestream übertragen werden, ist nicht bekannt. Der Fernsehsender NBC wird die Awardshow erstmals nicht ausstrahlen. NBC reagiert damit auf die Korruptionsvorwürfe gegen die HFPA und deren Mangel an schwarzen Mitgliedern. Wie das Branchenmagazin «Variety» erfahren haben will, werde es deshalb auch keine berühmten Moderatoren an dem Abend geben.

Mehr zum Thema:

Hollywood NBC Coronavirus