Vanessa Mai lässt es in ihren Flitterwochen offenbar ordentlich krachen. Dumm nur, wenn das Handy dabei nicht im Hotelzimmer bleibt.
Sängerin Vanessa Mai schiesst ein freches Selfie.
Sängerin Vanessa Mai schiesst ein freches Selfie. - Instagram/VanessaMai
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Juni 2017 gaben sich Vanessa Mai und Andreas Ferber das Ja-Wort.
  • Auf den Malediven lassen es sich die beiden nun gut gehen.
  • Scheinbar sind die Turteltauben auch beim Feiern ein starkes Team.

Mai, mai Vanessa. Da hattest du aber ganz schön einen sitzen. Die beliebte Schlagersängerin geniesst aktuell ihre Flitterwochen auf den Malediven. Doch scheinbar liegen die Beauty und ihr Mann Andreas Ferber (34) nicht nur auf der faulen Haut herum, sondern geben auch im Nachtleben ganz schön Gas – nicht ohne den ein oder anderen Cocktail zu schlürfen.

«Ich bin mir nicht sicher, ob ihr diesen Tweet überhaupt bekommt, aber hier auf den Malediven ist es schon fast 22.30 Uhr», schreibt Vanessa Mai (26) am Dienstagabend auf Twitter. Doch offensichtlich hatte die Sängerin beim Tippen der Nachricht schon ein bisschen zu tief ins Glas geschaut. Zahlreiche Tippfehler verraten die «Regenbogen»-Sängerin.

Wenige Minuten später doppelt sie mit einem nicht weniger seltsamen Post auf Instagram nach: «Wenn wir Luft nicht sehen können, können Fische dann das Wasser sehen?» Ganz schön philosophisch zur späten Stunde, Frau Mai.

Die feuchtfröhliche Sause führte bei der 26-Jährigen wohl auch zum Gefühlschaos. Auf Nachdenklichkeit folgt beim Schlagersternchen plötzlich Riesen-Euphorie: «Mai-Team!?!? Ich liebe euch und bin so froh, dass wir uns haben!!!»

Das «Mai-Team» nimmt Vanessas Schwips-Posts mit Humor. «Bisschen zu viele Cocktails, was?» und «Dezent angetrunken?», fragen User. «Rechtschreibung spricht für sich», schreibt ein Fan mit Zwinkersmiley. Einige wollen der Sängerin gar mit Rat zur Seite stehen: «Morgen gibt’s aber nur Wasser…» und «Geh schlafen Vanessa, bevor du noch irgendeinen Mist machst.»

Gesagt, getan: Am nächsten Morgen ist die 26-Jährige schon deutlich frischer – und tipp-sicherer – im Netz unterwegs. In ihrer Story verkündet Mai: «Ich wollte nur noch kurz ergänzen, dass ich das alles, was ich gestern geschrieben habe, wirklich auch so meine. Ich lieb euch wirklich!» Na dann, Prost auf die Liebe.

Mehr zum Thema:

Vanessa Mai