Auch immer mehr Russen flüchten aus ihrem Land. Unter ihnen ist nun auch Wladimir Putins Göttimeitli Xenia Sobtschak, die Angst vor dem Ukraine Krieg hat.
Xenia Sobtschak Ukraine Krieg
Xenia Sobtschak flüchtet aus Angst vor dem Ukraine Krieg aus ihrem Heimatland Russland. - Instagram
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Xenia Sobtschak ist das Göttimeitli von Wladimir Putin.
  • Die 40-Jährige flüchtete nun aus Russland.

Raus, nichts als weg!

Nachdem im Ukraine-Krieg Millionen das Land bereits verlassen haben, flüchten nun auch immer mehr Menschen aus Russland.

Ob Journalisten, Künstler oder Oppositionelle – sie alle sehen keine Zukunft im Land. Jüngstes Flüchtlingsopfer des Ukraine Kriegs: Putins Göttimeitli Xenia Sobtschak (40)!

Die engagierte und kritische Patentochter von Wladimir Putin (69) soll nach Israel geflüchtet sein. Ihre Heimatstädte Sankt Petersburg und Moskau sind ihr nicht mehr sicher genug.

Xenia Sobtschak ist die Tochter von Putins politischem Ziehvater Anatoli Sobtschak. Er war einer der früheren Bürgermeister von St. Petersburg.

Die 40-Jährige moderierte früher TV-Shows und fungierte als Chefin für ein Lifestyle-Magazin. Vor vier Jahren war sie sogar bei den Präsidentschaftswahlen gegen Putin angetreten.

Nach der verlorenen Wahl fiel Xenia immer wieder mit Kritik auf. Sie wandte sich von ihrem prominenten Taufpaten Putin ab, so wie ihr Mami, die Putin ebenfalls scharf kritisierte.

Ein neues russisches Gesetz sieht bis zu 15 Jahre Haft vor für «Fake News». Gemeint sind die «militärischen Sonderoperationen in der Ukraine», wie der Kreml den Krieg nennt. Xenia hatte die Operationen beim Namen genannt.

Tichon Dsjadko Ukraine Krieg
Gibt auf im Ukraine Krieg: Tichon Dsjadko (r.). - Twitter

Übrigens ist nun auch der Chef des letzten unabhängigen TV-Senders geflohen. Tichon Dsjadko agierte für den Sender «Doschd». Auch er hat Angst vor dem Ukraine Krieg und glaubt nicht mehr an eine freie Berichterstattung.

Mehr zum Thema:

Wladimir Putin Fake News Angst Kreml Haft Ukraine Krieg Krieg Gesetz