Das TV-Publikum hatte am Sonntag unter anderem die Wahl zwischen Tom Hanks, dem «Terminator» und Elyas M’Barek - die meisten aber entschieden sich für eine «Tatort»-Wiederholung.
Linda Hamilton als Kämpferin Sarah Connor in «Terminator: Dark Fate».
Linda Hamilton als Kämpferin Sarah Connor in «Terminator: Dark Fate». - Kerry Brown/ProSiebenSat.1 /dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Februar 2021 war es der Einstieg für Stefanie Reinsperger beim Dortmunder «Tatort»: Fast zehn Millionen sahen damals die Episode «Heile Welt», in der Reinsperger erstmals Kommissarin Rosa Herzog im Ermittlerteam um Peter Faber (Jörg Hartmann) spielte.

Die Wiederholung am Sonntag schalteten nun im Schnitt immerhin 5,19 Millionen ein (20,1 Prozent Marktanteil). Das bescherte dem Ersten am Sonntagabend den Primetime-Sieg ab 20.15 Uhr.

Platz zwei zur besten Sendezeit belegte das ZDF-Melodram «Mehr zu Frühling – Liebe hinter geschlossenen Vorhängen» von 2020 mit Simone Thomalla (3,94 Millionen/15,3 Prozent), gefolgt von der Vox-Show «Grill den Henssler - Sommer-Special» (1,53 Millionen/7,3 Prozent) und dem Sci-Fi-Actionfilm «Terminator: Dark Fate» aus dem Jahr 2019 mit Linda Hamilton und Arnold Schwarzenegger bei ProSieben (1,41 Millionen/5,7 Prozent).

Dahinter lagen der Dan-Brown-Mysterythriller «Inferno» von 2016 mit Tom Hanks bei RTL (1,39 Millionen/5,7 Prozent) und der Justiz- und Geschichtskrimi «Der Fall Collini» mit Elyas M’Barek, Alexandra Maria Lara, Franco Nero und Heiner Lauterbach bei Sat.1, der auf 1,02 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (4,2 Prozent) kam. Die Kabel-eins-Dokureihe «Yes we camp» erreichte indes 0,86 Millionen (3,4 Prozent).

Mehr zum Thema:

Arnold Schwarzenegger ProSieben Sat.1 Liebe Vox ZDF RTL Tatort Tom Hanks