Bei den Richard Wagner Festtagen in Leipzig werden 13 Bühnenwerke des Opernkomponisten Richard Wagner aufgeführt. Dies während dreier Wochen.
Richard Wagner
Ein Mann betrachtet in der Ausstellung "Richard Wagner und das deutsche Gefühl" ein Gemälde. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Vom 20. Juni bis 14. Juli werden 13 Bühnenwerke von Richard Wagner aufgeführt.
  • Ihm ist auch die Ausstellung «Hochzeitsmarsch und Rosenkrieg» gewidmet.
  • Zudem informieren die «Wagnerwege» über Stationen seines Lebens.

Wagner-Fans können sich in Leipzig auf ein besonderes Ereignis freuen. Bei den Richard-Wagner-Festtagen werden vom 20. Juni bis 14. Juli die 13 Bühnenwerke des Opernkomponisten in der Reihenfolge ihrer Entstehung zur Aufführung gebracht.

Nur die vier «Ring»-Teile sind aus der Chronologie ausgenommen und folgen aufeinander.

Leipzig ist die Geburtsstadt Richard Wagners (1813-1883). Zudem gibt es ein Festprogramm aus Vorträgen, Lesungen, Ausstellungen, Ausflügen, Führungen und einer wissenschaftlichen Konferenz. Dies teilte der Richard-Wagner-Verband Leipzig am Dienstag mit.

«Wagnerwege» informieren über Leben von Richard Wagner

Im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig widmet sich «Hochzeitsmarsch und Rosenkrieg» dem Verhältnis von Richard Wagner und Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847). Die zwei Leitfiguren der Leipziger Musikgeschichte beschäftigen auch die internationalen Teilnehmer der dreitägigen Wissenschaftlichen Konferenz im Musikinstrumentenmuseum der Universität Leipzig. Zudem können Interessierte bei drei Vorträgen in der Alten Nikolaischule Richard Wagners Quellen auf den Grund.

Ausserdem informieren «Wagnerwege» an 26 ausgewählten Stationen über Richard Wagners Kindheit und Jugend. Ausserdem werden seine Familie, Lehrer und erste Kompositionen thematisiert.