Ihre Biografie wird mit Spannung erwartet. Nun sickern bereits Informationen durch: Demnach soll Harry für den Megxit verantwortlich sein, nicht Meghan Markle.
prinz harry meghan markle
Das Enthüllungsbuch von Prinz Harry und Meghan Markle ist seit dem 11. August erhältlich. - Screenshot/Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Prinz Harry und Meghan Markle sind seit April keine aktiven Royals mehr.
  • Bislang wurde immer Meghan für den Megxit verantwortlich gemacht.
  • Die Biografie der beiden könnte damit nun endlich aufräumen.

Klassischer Fall von: Es kommt anders, als man denkt!

Im August werden Prinz Harry (35) und Meghan Markle (38) ihre Biografie «Finding Freedom» veröffentlichen. Auf 368 Seiten werden die beiden ihre gemeinsame «Reise» beschreiben. Grosses Thema im Buch? Natürlich der «Megxit»!

Wie nun heraus kommt, soll dieser gar nicht durch Meghan Markle fokussiert worden sein. Ein Verlagsinsider verriet gegenüber der englischen «Sun» folgendes: «Insbesondere dieses Wort Megxit hat Prinz Harry immer verärgert.»

Meghan Markle Queen Elizabeth
Ein Bild aus vergangenen Zeiten: Meghan Markle, Prinz Harry und Queen Elizabeth II. - dpa

Und weiter: «Es erweckt den Eindruck, dass die Entscheidung, sich von der königlichen Familie zu entfernen, bei Meghan lag. Die Realität ist, dass Harry diese Entscheidung getroffen hat.»

«Das Buch wird das klar machen und erklären, warum es passieren musste. Die Wahrheit ist, dass Harry lange, lange unglücklich war.»

Prinz Harry Herzogin Meghan
Da war die zu enge Hose wieder im Schrank: Prinz Harry und Meghan Markle nach dem offiziellen Teil der Hochzeit. - dpa

So wollte sich Prinz Harry vom englischen Königshaus abnabeln und seine Frau soll ihn lediglich dabei unterstützt haben. «Er hat mehr als ein Jahr lang darüber nachgedacht», heisst es weiter.

Meghan Markle soll ihren Mann mehrmals gefragt haben, «ob er sicher sei, dass es das ist, was er wolle».

Thomas Markle Meghan Markle
Thomas Markle schiesst immer wieder öffentlich gegen seine Tochter. - dpa

Ein Thema, welches hingegen keinen Platz im Buch findet, ist Meghans Vater Thomas Markle (75). «Das Buch handelt - wie der Titel schon sagt - von der Reise, die Meghan und Harry gemacht haben. Die Angelegenheit mit ihrem Vater wird vor Gericht behandelt.»

Mehr zum Thema:

Gericht Vater Prinz Harry Meghan Markle