An der Beerdigung von Prinz Philip haben sich Prinz Harry und Prinz William das erste Mal seit einem Jahr gesehen. Eine Körpersprache-Spezialistin ordnet ein.
Prinz Harry Prinz William
Prinz Harry und Prinz William plauderten nach Beerdigung. - Screenshots Youtube

Das Wichtigste in Kürze

  • 30 Royals nahmen am Samstag Abschied von Prinz Philip (†99).
  • Insbesondere die Queen und Charles zeigten viele Emotionen.
  • Dabei kamen auch Harry und William ins Gespräch.

Alle Augen waren am Samstag auf die britischen Royals gerichtet. In der St.-George’s-Kapelle in Windsor (GB) nahmen sie Abschied von Prinz Philip (†99). Er ist Anfang April im Beisein seiner Ehefrau Queen Elizabeth (94) friedlich eingeschlafen.

Der Tag der Beerdigung war von grosser Trauer geprägt. Judi James hat für die britische «Daily Mail» nun die Körpersprache der Royals analysiert. Insbesondere die Mimik der Königin stach dabei heraus.

Queen Elizabeth II.
Queen Elizabeth II. trifft vor der St.-George´s-Kapelle auf Schloss Windsor ein und wischt sich eine Träne aus den Augen.
queen elizabeth
Queen Elizabeth II. nimmt in der St.-George's-Kapelle auf Schloss Windsor ihren Platz ein. Sie sitzt alleine.
queen prinz philip
Prinz Charles folgt dem Sarg seines Vaters Prinz Philip auf Schloss Windsor.
prinz harry
Prinz William (v. l. n. r.), Herzog von Cambridge, Peter Phillips und Prinz Harry, Herzog von Sussex, bei der Beerdigung von Prinz Philip.
prinz philip todesursache
Königin Elizabeth II. an der Beerdigung ihres verstorbenen Ehemannes Prinz Philip.
Prinz Harry
Prinz Harry reiste für die Beerdigung nach Grossbritannien.

Queen Elizabeth musste sich beruhigen

Nach dem Aussteigen aus dem Bentley zögerte sie zunächst, die Kapelle zu betreten. James analysiert: «Es gab einen Moment, in dem sie innehielt und sich umdrehte, bevor sie die Kapelle betrat. Es sah furchtbar ergreifend aus, fast so, als könnte sie es nicht ertragen, allein hineinzugehen.»

Queen Elizabeth
Queen Elizabeth zögerte zunächst, die Kapelle zu betreten. - Keystone

Mit dem Blick zurück versicherte sich demnach die Queen, dass ihre Familienmitglieder ihr folgten. Zudem unterhielt sie sich kurz mit dem Bischof und mit ihrer Hofdame. Wie die Expertin erklärt, wollte sich die Königin damit offenbar beruhigen.

Auch Prinz Charles (72) liess seinen Emotionen freien Lauf. «Er konnte seine Trauer nicht kontrollieren mit seinen geröteten und anscheinend von Tränen nassen Augen oberhalb seiner Maske.»

queen prinz philip
Prinz Charles folgt dem Sarg seines Vaters Prinz Philip auf Schloss Windsor. - dpa

Versöhnung von Prinz Harry und Prinz William zum Greifen nah

Prinz William (38) und Prinz Harry (36) hatten da ihre Emotionen weitaus besser im Griff. William liess sich beim Trauermarsch nicht aus der Ruhe bringen.

prinz harry
Prinz Harry & Prinz William: Wiedersehen an Prinz Philips Beerdigung. - dpa

Sein aufmüpfiger Bruder führte Rituale zur Beruhigung durch – etwa das Ziehen an seiner Weste oder das Rollen der Schultern. Dies lasse auf ein «gewisses Mass an unterdrückter Angst» schliessen, weiss die Expertin.

Nach der Trauerfeier waren die beiden zerstrittenen Brüder gar für einen Schwatz zu haben. Zunächst noch mit Herzogin Kate (39), welche die beiden Brüder dann aber allein liess.

Hier plauderten Prinz Harry und Prinz William miteinander.

Das Gespräch zwischen Prinz William und Prinz Harry sah «natürlich und selbstbewusst» aus. Deshalb glaubt James, die Versöhnung sei zum Greifen nah!

Ihr Fazit: «Es sah wie ein echter Moment der Einheit aus und nicht wie etwas, das für die Kameras inszeniert wurde.»

Werden sich Prinz Harry und Prinz William wieder versöhnen?

Mehr zum Thema:

Queen Elizabeth Prinz Charles Prinz William Prinz Philip Bentley Royals Angst Queen Prinz Harry