Die Stiftung Archewell von Prinz Harry und Meghan Markle soll bis 2030 klimaneutral werden. Ob das etwas mit der Öko-Rede von Queen Elizabeth zu tun hat?
Prinz Harry
Die Firma von Harry und Meghan soll klimaneutral werden. Privat benutzen sie aber gerne den Privatjet. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In ihrer Öko-Rede dankte die Queen ihrem Sohn Charles und Enkel William.
  • Grund: Die beiden setzen sich für den Umweltschutz ein.
  • Jetzt haben Prinz Harry und Meghan Markle neue Klima-Ziele verkündet.

Es scheint, als hätten die Worte von Queen Elizabeth (95) Spuren hinterlassen.

Meghan Markle (40) und Prinz Harry (37) haben ein grosses Versprechen abgegeben. Pünktlich zur Weltklimakonferenz haben sie neue Ziele zum Umweltschutz angekündigt: Ihre Firma soll bis 2030 klimaneutral werden.

Prinz Harry Meghan Markle
Von Prinz Harry und Meghan wohnen in den USA.
meghan markle
Prinz Harry und Meghan Markle.

«Wir können es alle besser machen. Wir können Netto null sein, und verpflichten uns dazu», heisst es auf der Webseite ihrer Stiftung Archewell.

Ob Internet, Pendeln oder Stromverbrauch – die Sussex' werden künftig mit einem Berater arbeiten, der alle ihre Aktivitäten erfasst. Anschliessend werde ein Plan erstellt, mit welchem die Firma bis Ende des Jahrzehnts klimaneutral wird.

Diese Worte von Harry und Meghan erstaunen. Immerhin wurden die Luxus-Liebhaber immer wieder für ihre Privatjet-Reisen kritisiert. Harry musste sich auch schon als «Klimaheuchler» betiteln lassen.

Queen Elizabeth
Queen Elizabeth wurde beim Klimagipfel per Video zugeschaltet.
harry und meghan
Prinz Harry und seine Frau Meghan Markle.

Erst vor wenigen Tagen sorgte Harrys Grossmutter mit ihrer Öko-Rede beim Klimagipfel für Wirbel. Denn die Monarchin dankte ihrem Sohn Charles (72) und Enkel William (39) darin für ihren unermüdlichen Einsatz gegen den Klimawandel.

Hingegen erwähnte sie Prinz Harry in keiner Silbe. Ob das nun seine Reaktion darauf ist?

Ist Ihnen Klimaschutz wichtig?

Mehr zum Thema:

Queen Elizabeth Klimawandel Internet Queen Prinz Harry Meghan Markle