Bei einer Award-Show waren laute Pfiffe zu hören, als ein Clip des Oprah-Interviews gezeigt wurde. Prinz Harry und Meghan Markle waren dabei nicht mal anwesend.
Prinz Harry Meghan Markle
Auch Monate danach werden Harry und Meghan noch für ihr Oprah-Interview ausgepfiffen. - Keystone, Screenshot CBS

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei einer britischen Award-Show wurde ein Clip des Oprah-Interviews gezeigt.
  • Das Publikum reagierte mit Pfiffen für Harry und Meghan.
  • Für TV-Zuschauer wurden die Pfiffe aber ausgeblendet.

Die Beliebtheit von Prinz Harry (36) und Meghan Markle (40) ist auf einem Allzeit-Tief. Nur noch knapp ein Drittel der Briten mögen das Paar. Dies war auch bei den «British National Television Awards» gut zu hören.

Oprah Meghan markle
Prinz Harry und die schwangere Meghan Markle im Oprah-Interview. - keystone

Die Sussex waren zwar nicht selber anwesend. Doch in einem Zusammenschnitt der prägendsten TV-Momente des letzten Jahres wurden auch Ausschnitte vom Oprah-Interview gezeigt. Als diese auf der Leinwand zu sehen waren, seien sofort laute Buhrufe zu hören gewesen.

«Alle haben mitgemacht», sagte ein Teilnehmer der «Daily Mail». «Es war sehr laut und lustig gewesen.» Jubel oder Applaus sei nicht zu hören gewesen.

Bei der Award-Show waren auch viele britische Persönlichkeiten vor Ort. Haben Prinz Harry und Meghan Markle auch bei ihnen die Unterstützung verloren?

Was halten Sie von Prinz Harry und Meghan Markle?

Interessant: Für TV-Zuschauer waren die Buhrufe nicht zu hören. Denn der TV-Sender «ITV» stellte während des Clips das Publikum auf stumm.

Mehr zum Thema:

Prinz Harry Meghan Markle