Sich einfach mal nicht so ganz wichtig nehmen, dann klappt es auch. Prinz Harry klagt auf Security in England. Herzogin Kate zeigt, wie es auch ohne geht.
Prinz Harry Kate
Herzogin Kate geht aus und das ohne grosse Aufregung! - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Prinz Harry ist England zu unsicher.
  • Ohne Security will er mit seiner Familie nicht kommen.
  • Doch es geht auch anders: Herzogin Kate macht es entspannt vor.

Zu unsicher, zu wenig Security, ein zu grosses Risiko!

Prinz Harry (37) kämpft gerade in London vor Gericht. Ihm und seiner Frau Meghan Markle (40) sei England ohne Security zu unsicher. Vor allem, sollten auch noch Archie (2) und seine Schwester Lilibet (8 Monate) die Reise antreten.

Keine Sicherheit, keine Anreise!

Prinz Harry Meghan Markle
Prinz Harry und Meghan Markle machen viel Aufsehen um ihre Persönlichkeit. - Getty Images

Wie bitter, muss er sich seine Sicherheit einklagen dürften die Einen denken. Was glaubt er eigentlich, wie wichtig er als nicht mehr aktiver Royal noch ist die Anderen.

Sicher ist eines: Herzogin Kate (40) steht in London sehr viel mehr in der Öffentlichkeit, als Schwager Harry. Und sie schaffte es nun tatsächlich, ganz entspannt mit ein paar anderen Mütter aus der Schule ihrer Kinder ein Glas Wein zu trinken.

Glauben Sie nicht? Berichtet aber die englische Zeitung «Daily Mail». Demnach genoss die Frau von Prinz William (39) einen Abend im «Hollywood Arms» in Chelsea – und niemand hat es mitbekommen.

Keine grosse Aufregung, keine grosse Sicherheit, keim Tamtam!

Herzogin Kate Prinz William
Herzogin Kate und Prinz William werden einmal Englands Königspaar. Doch die beiden können es auch herrlich unaufgeregt zugehen lassen. - Getty Images

Es geht also auch einfach mal ganz normal für einen echten Royal. Und witziger Weise ist das übrigens einer der ehemaligen Lieblings-Kneipen von Prinz Harry! Tja…

Mehr zum Thema:

Meghan Markle Prinz William Hollywood Gericht Baby Sussex Prinz Harry