Na endlich, dürften sich die Fans gedacht haben. Prinz Harry und Meghan Markle werden am Wochenende zurück auf dem roten Teppich sein.
Prinz Harry Meghan
Prinz Harry und seine Frau Meghan Markle. - John Lamparski/Getty Images

Das Wichtigste in Kürze

  • Prinz Harry und Meghan Markle sind zurück - auf dem roten Teppich.
  • Das Paar wird am Wochenende einen Award überreicht bekommen.

Na endlich, dürften sich diese beiden gedacht haben!

Roter Teppich, Blitzlicht und jede Menge Aufmerksamkeit: Prinz Harry (37) und Meghan Markle (40) sind zurück im Showbusiness.

Wann? Am Samstag! Wo? Auf dem roten Teppich der «NAACP Image Awards» in Los Angeles.

Und für was genau werden die beiden nicht mehr aktiven Royals geehrt? Ganz einfach: Harry und Meghan erhalten den «Präsidenten Preis».

Meghan Markle Prinz Harry
Meghan Markles Ansehen stieg mit der Liason mit Prinz Harry. - Dia Dipasupil/Getty Images

Und hier kommt die Begründung, wieso die beiden diesen Preis erhalten. Durch die Arbeit ihrer «Archewell Foundation» hätten Meghan und Harry die Covid-19-Pandemie bekämpft.

Zudem hätten das Paar die Aufmerksamkeit auf die «Black Lives Matters»-Bewegung gelenkt.

Prinz Harry und Meghan Markle scheinen jedenfalls schon vor Preisübergabe aus dem Häuschen zu sein. «Es ist eine wahre Ehre, von Präsident Derrick Johnson und der NAACP anerkannt zu werden», heisst es offiziell.

Meghan Markle Harry
Meghan Markle und Prinz Harry bei ihrem Doppeldate mit Eugenie und Jack am 19. Februar. - Dukas

Und weiter: «Deren Bemühungen, Rassengerechtigkeit und Bürgerrechte voranzutreiben, sind heute genauso wichtig wie vor fast 115 Jahren.»

Prinz Harry und Meghan Markle seien stolz darauf, die Arbeit der Organisation unterstützen zu können.

Freuen Sie sich, Prinz Harry und Meghan Markle endlich mal wieder auf einem öffentlichen Event zu bestaunen?

Der Award wird jährlich von der amerikanischen «National Association for the Advancement of Colored People» für besondere Leistungen vergeben. Diese wurde in den Bereichen Film, Fernsehen, Musik und Literatur von Afroamerikanern erbracht.

Mehr zum Thema:

Prinz Harry Royals Meghan Markle