Es sollte ein Moment der Trauer sein – doch ein junger Mann nutzte die Gelegenheit bei der Prozession, Prinz Andrew seine Meinung zu geigen.
Prinz Andrew
Bei der Prozession von Queen Elizabeth kam es zu einem Skandal. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei Queen Elizabeths Prozession kommt es zu einem Skandal.
  • Sohn Prinz Andrew wird als «kranker alter Mann» beschimpft.
  • Und das in aller Öffentlichkeit vor zahlreichen Zuschauern!

Schock-Moment beim Trauerzug von Queen Elizabeth (†96)!

Der Sarg der verstorbenen Königin wurde am Montag in die St.-Giles-Kathedrale in Edinburgh gebracht. Doch auf dem Weg durch die schottische Altstadt kam es zu einem regelrechten Eklat.

In aller Öffentlichkeit wurde Prinz Andrew (62) fies beleidigt. «Du bist ein kranker alter Mann», schrie ein junger Demonstrant aus der Menschenmenge vom Strassenrand. Der Herzog von York lief währenddessen hinter dem Leichenwagen seiner verstorbenen Mutter.

Der Jugendliche wurde daraufhin von anderen Royal-Fans zu Boden geschubst. Doch auch als er später von Polizisten eskortiert wurde, schimpfte er noch weiter. «Ekelhaft» und «Ich habe nichts Falsches getan», stänkerte er.

Prinz Andrew
Prinz Andrew beim Trauerzug durch Edinburgh.
Prinz Andrew
Der Sarg der Queen (†96) wurde in die St.-Giles-Kathedrale gebracht. Alle ihre Kinder waren bei der Prozession dabei.

Die schottischen Behörden bestätigten nach dem Vorfall, dass ein 22-jähriger Mann verhaftet wurde, wie «Holywrood Magazine» berichtet.

Ist Prinz Andrews Ruf noch zu retten?

Prinz Andrew ist aufgrund seiner Verbindungen zum Sexualstraftäter Jeffrey Epstein (†66) in Ungnade gefallen. In Amerika sah er sich im vergangenen Jahr mit einer Klage wegen Missbrauchs konfrontiert. In letzter Sekunde erzielte er mit seiner Klägerin einen Millionen-Deal. Dennoch wurden ihm sämtliche militärischen Titel und Schirmherrschaften entzogen.

Mehr zum Thema:

Queen Elizabeth Mutter Queen Klage Prinz Andrew