Der Vater der Schauspielerin hat sich zu den Gerüchten geäussert.
Naya Rivera
Naya Rivera - Bang

Naya Riveras Vater hat sich zu den Gerüchten um seine Tochter geäussert. Der tragische Tod der 'Glee'-Darstellerin im Juli 2020 schockierte Fans weltweit. Die Schauspielerin ertrank bei einem Bootsausflug mit ihrem fünfjährigen Sohn Joey, der seitdem Halbwaise ist. Um die Situation ein wenig erträglicher für ihn zu machen, lebt Joey neben seinem Vater nun auch zusammen mit seiner Tante Nickayla Rivera. Seitdem wird gemunkelt, ob Nickayla und Ryan ein Paar sind. Doch George, der Vater der Frauen, erklärte jetzt im Interview mit ‘ET‘: „Ich bin daran gewöhnt, die Meinung anderer Menschen zu hören. Ich weiss nicht, ob man für dieses Business geeignet ist, wenn man diese an sich rankommen lässt. [Die Gerüchte] haben mich deshalb überhaupt nicht beschäftigt, denn wir wussten, dass wir das Richtige tun.“

Schon im Oktober hatte ein Insider ‘People‘ erklärt: „Ryan ist ein grossartiger Vater, aber Josey braucht auch eine Mutterfigur in seinem Leben.“ Spekulationen, wonach sich etwas zwischen Schwager und Schwägerin entwickeln könnte, wies der Schauspieler selbst bereits als „absurd« zurück. „S****** Mann, ich wünschte, ich würde mir gerade Sorgen über eine Beziehung machen. Nicht darüber nachzudenken und jeden Tag damit zu leben», stellt er klar. Für Ryan drehe sich alles um das Wohle seines Sohnes. „Als alleinerziehender Vater brauchst du jede Hilfe, die du bekommen kannst«, erklärte er. Die Wohnsituation sei „temporär» und „nicht für immer«, sei aber genau das, was Joey gerade brauche.

Mehr zum Thema:

Schauspieler Vater Tod