Der «Tatort» aus Köln zählt zu den Publikumslieblingen. Dies zeigte sich gestern Abend auch wieder bei den Quoten.
Monika Keller (Rike Eckermann, l) verkauft am Dom Obdachlosenzeitungen. Sie hilft Ella Jung (Ricarda Seifried), die gerade erst lernt, sich auf der Strasse durchzuschlagen. Foto: Martin Valentin Menke/WDR/dpa
Monika Keller (Rike Eckermann, l) verkauft am Dom Obdachlosenzeitungen. Sie hilft Ella Jung (Ricarda Seifried), die gerade erst lernt, sich auf der Strasse durchzuschlagen. Foto: Martin Valentin Menke/WDR/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Kölner «Tatort» hat am Sonntagabend die Zehn-Millionen-Marke überschritten.

Ganz exakt gemessen schalteten ab 20.15 Uhr 28,1 Prozent oder 10,05 Millionen Zuschauer die neue Episode «Wie alle anderen auch» im Ersten ein.

Die Fernseh-Kommissare Freddy Schenk (Dietmar Bär) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) mussten dieses Mal den Tod einer wohnungslosen Frau aufklären.

Recht erfolgreich behauptete sich im ZDF der Historien-Mehrteiler «Ku'damm 63». 5,24 Millionen (14,7 Prozent) waren beim Staffel-Auftakt dabei. RTL hatte die US-Actionkomödie «Jumanji: Willkommen im Dschungel» mit Dwayne Johnson und Jack Black im Programm, dafür konnten sich 2,43 Millionen (7,1 Prozent) begeistern.

Vergleichsweise gut schlug sich auch Tim Mälzers Vox-Kochshow «Kitchen Impossible». Die «Best Friends Edition» mit Tim Raue und Alexander Herrmann erreichte 1,99 Millionen (7,1 Prozent).

Die Kabel-eins-Rankingshow «Deutschlands grösste Geheimnisse» wollten 1,59 Millionen (4,6 Prozent) sehen. Der französisch-amerikanische Abenteuerfilm «Assassin's Creed» auf ProSieben lockte 1,48 Millionen (4,4 Prozent) an. Mit dem Fantasyfilm «Harry Potter und der Stein der Weisen» auf Sat.1 verbrachten 1,31 Millionen (4,4 Prozent) den Abend.

Den Hauptstadt-Krimi «Ein starkes Team» mit Maja Maranow und Florian Martens verfolgten auf ZDFneo 870 000 Zuschauer (2,4 Prozent).

Mehr zum Thema:

Tod Jack Black ZDF RTL Vox Harry Potter ProSieben Sat.1 Krimi Tatort