Piers Morgan packt über seinen TV-Ausstieg aus. Die Chefetage stellte ihm ein Ultimatum: Entweder er entschuldigt sich bei Meghan Markle – oder er muss gehen!
meghan markle
Meghan-Kritiker Morgan packt über TV-Abgang aus. - dpa/Getty Images

Das Wichtigste in Kürze

  • Nach dem Meghan-Interview quittierte Piers Morgan seinen Dienst.
  • Nun verrät er die Wahrheit hinter seinem Ausstieg bei «Good Morning Britain».

Das Oprah-Interview hatte nicht nur Folgen für Prinz Harry (36) und Meghan Markle (39).

meghan markle
Piers Morgan warf nach seiner Kritik an Meghan Markle das Handtuch. - keystone

Auch Piers Morgan wird dieses Interview so schnell nicht vergessen: Nachdem er für seine Aussagen zu Meghan kritisiert wurde, stürmte der ehemalige Moderator des Senders ITV aus dem Studio. Kurz darauf nahm er den Hut.

meghan markle
Piers Morgan moderiert nicht mehr bei ITV. - AFP/Archiv

Hat er freiwillig das Handtuch geworfen oder wurde er aus der Sendung gekickt? In der «Mail on Sunday» enthüllt Morgan nun die wahren Hintergründe über sein Aus.

Morgan verweigert Entschuldigung an Meghan Markle

Eigentlich habe Morgan nie an eine Kündigung gedacht, bis er mit dem ITV-Fernsehdirektor gesprochen habe: «Am Nachmittag rief Kevin Lygo, um zu sagen, dass wir am Rande der Klippe stünden. Ich solle mich bei Meghan Markle entschuldigen oder ‹Good Morning Britain› verlassen.»

Meghan Markle Prinz Harry
Piers Morgan gehört zu den schärfsten Kritikern von Meghan Markle und Prinz Harry. - Keystone

Dieses Ultimatum passte Piers Morgan so gar nicht. Er fühlte sich in seiner Meinungsfreiheit eingeschränkt, weshalb er schliesslich kündigte.

«Ich werde mich nicht dafür entschuldigen, dass ich Meghan Markle nicht glaube. Denn die Wahrheit ist, dass ich Meghan nicht glaube. In einer freien Gesellschaft sollte es mir erlaubt sein, jemandem nicht zu glauben.»

Hätte sich Piers Morgan bei Meghan Markle entschuldigen sollen?

Der Journalist verrät zudem, weshalb er das Studio an diesem Tag so fluchtartig verliess: «Als wir auf Sendung gingen, war ich müde und aufgewühlt. Alex Beresford schien ebenso angespannt und startete einen sehr persönlichen Angriff.»

meghan markle
Briten-Moderator Piers Morgan (Kreis) stürmt aus der Sendung, als Kollege Alex Beresford (3. v. r.) ihn für seine Meghan-Kritik zur Rede stellt. - Screenshot ITV

Diese Attacke seines Kollegen warf ihn aus der Bahn. «Ich hätte es nie von jemandem aus meinem eigenen Team erwartet. Insbesondere von jemandem, dem ich immer zur Seite stand.»

Schliesslich habe er das Set verlassen, um nicht etwas zu sagen, das er später bereuen würde.

Mehr zum Thema:

Prinz Harry Moderator Bahn Meghan Markle