Meghan Markle behauptete, dass ihr psychologische Hilfe verwehrt wurde. Nun enthüllt eine TV-Frau, dass die Royals ihrem Mann ärztliche Hilfe angeboten haben.
meghan markle
Eine Enthüllung der TV-Moderatorin Kate Garraway wirft neue Fragen zu den Behauptungen von Meghan Markle auf. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Meghan soll einen Korb bekommen haben, als sie ihre psychischen Probleme enthüllte.
  • Unterdessen sollen die Royals der TV-Moderatorin Kate Garraway Hilfe angeboten haben.
  • Garraways Ehemann ist besonders schwer am Coronavirus erkrankt.

Das Oprah-Interview von Meghan Markle (39) und Prinz Harry (36) schlug hohe Wellen. Die Royal-Aussteiger schockierten mit schweren Anschuldigungen gegen die britische Königsfamilie.

meghan markle
Meghan Markle und Prinz Harry im Interview mit Oprah Winfrey. - CBS

Für einen besonderen Aufschrei sorgte Meghans Geständnis, dass sie Suizidgedanken hatte. Als sie dies im Königshaus offenbarte, soll sie keine Hilfe bekommen haben.

meghan markle
Meghan Markle setzte die Berichterstattung über sie mental zu. - Keystone

Persönlicher Brief der Royals

Umso überraschender kommt nun eine Enthüllung von «Good Morning Britain»-Moderatorin Kate Garraway (53). Sie erhielt internationale Aufmerksamkeit, als sich Ehemann Derek Draper (53) mit dem Coronavirus infizierte.

coronavirus
Ehemann von TV-Moderatorin kämpft ein Jahr gegen Corona. - Screenshots Youtube

Ein Jahr lang kämpfte der Autor um sein Leben. Erst vor einigen Wochen wurde er aus dem Krankenhaus entlassen, benötigt aber weiterhin Hilfe.

In ihrem Buch «Kate Garraway: The Power Of Hope» spricht sie über das nervenaufreibende Jahr. Dabei enthüllt sie Überraschendes: Sie habe einen persönlichen Brief von der Königsfamilie erhalten.

coronavirus
Derek Draper musste ein Jahr im Spital bleiben, zeitweise im Koma. - Screenshot ITV

Meghan Markle: Zweifel an Behauptung

Darin sei ihrem Mann die Hilfe des royalen Privatarztes angeboten worden. Die Moderatorin verschweigt allerdings, von wem das Schreiben gekommen ist.

meghan, duchess of sussex
Meghan Markle und Prinz Harry. - Keystone

Viele Royal-Fans sind nun verwirrt: Wieso sollten die Royals einer fremden Person Hilfe anbieten und Meghan Markle die Hilfe verwehren? Durch Garraways Enthüllung hinterfragen einige nun Meghans Behauptungen.

Wem glauben Sie eher in dieser verwirrenden Geschichte der Royals?

Mehr zum Thema:

Coronavirus Prinz Harry Meghan Markle Royals