Thomas Markle , der Papa von Meghan Markle, soll einem Journalisten gedroht haben. Letzterer hat deshalb eine einstweilige Verfügung erwirkt.
Meghan Markle
Meghan Markles Papa Thomas sorgt immer mal wieder für Schlagzeilen. - Dsanchez / BACKGRID / Instagram
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Thomas Markle drohte einem Journalisten mit dem Tod!
  • Letzterer leidet deswegen unter «Angstzuständen».
  • Sogar eine einstweilige Verfügung wurde gegen Meghans Papa erwirkt.

Dieses Buch hat es in sich!

In «Revenge: Meghan, Harry and the War Between The Windsors» plaudert der der Autor Tom Bower aus dem Nähkästchen.

Der Zoff zwischen Thomas Markle (78), dem Papa von Meghan Markle (41), und dem Journalisten Jeff Rayner sorgt für Wirbel. Letzterer hat deswegen nun sogar eine einstweilige Verfügung erwirkt, wie «TMZ» weiss.

Thomas Markle
Thomas Markle hat Streit mit seiner Tochter, Herzogin Meghan Markle. - dpa-infocom GmbH

In den Gerichtsunterlagen schrieb Rayner: «Da er 78 Jahre alt ist, erwarte ich, dass er eine Pistole oder eine andere Waffe nutzen wird.» Zudem leide er wegen Markle unter Angstzuständen und Stress. Doch warum?

Thomas Markle: «Will ihn zerstören»

Thomas macht den Journalisten für den Paparazzi-Streit mit seiner Tochter Meghan verantwortlich. Er sei von ihm hereingelegt worden – und das will er ihm heimzahlen.

In dem Enthüllungsbuch wird der 78-Jährige wie folgt zitiert: «Ich will ihn zerstören. Wenn sie mir sagen, ich habe Krebs im Endstadium, dann werde ich ihn umbringen. Ich habe nichts mer zu verlieren.» Huch! Ob sich Jeff Rayner also zu Recht Sorgen macht?

Prinz Harry meghan markle
Meghan Markle und ihr Vater Thomas. (Archivbild)
Meghan Markle
Meghan Markle und ihr Papi verstehen sich nicht mehr gut.

Nein, findet Thomas Markle Jr. (55), der Halbbruder von Meghan Markle. Er verteidigt seinen Vater gegenüber «TMZ»: «Rayner fühlt sich von einem (...) alten Mann bedroht, der einen Herzinfarkt und einen Schlaganfall hatte und am Stock läuft – es ist lächerlich, erbärmlich und peinlich.»

Glauben Sie an eine Versöhnung zwischen Meghan und ihrem Papa?

Ausserdem sollte man auch eine gegen ihn erwirken, denn er empfinde dasselbe wie sein Vater. Hoppla!

Mehr zum Thema:

Herzinfarkt Paparazzi Stress Vater Waffe Krebs Meghan Markle