Er war zuletzt selbst an Covid-19 erkrankt. Berühmtheit erlangte «Captain Tom» mit seiner Spendenaktion für das britische Gesundheitssystem. Nun soll dem 100-Jährigen ein Denkmal gesetzt werden.
Andrian Melka legt den letzten Schliff an eine zwei Meter hohe Tonstatue von Kapitän Sir Tom Moore in seinem Studio. Foto: Danny Lawson/PA Wire/dpa
Andrian Melka legt den letzten Schliff an eine zwei Meter hohe Tonstatue von Kapitän Sir Tom Moore in seinem Studio. Foto: Danny Lawson/PA Wire/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Zu Ehren des berühmt gewordenen britischen Rekord-Spendensammlers Captain Tom Moore will ein englischer Künstler eine Statue des Weltkriegsveteranen in Bronze giessen.

Der Bildhauer Andrian Melka sammelt mit einer Crowdfunding-Kampagne Spenden für die Fertigstellung seines Werkes, wie die Nachrichtenagentur PA berichtete. Bis Freitagmittag kamen bereits mehr als 25.000 Pfund zusammen, Ziel der Kampagne sind 28.000 Pfund (umgerechnet rund 32.200 Euro).

Melka hatte nach dem Tod von «Captain Tom», wie der Spendensammler in Grossbritannien liebevoll genannt wird, im Februar mit den Arbeiten an seinem Werk begonnen und die Statue des 100-Jährigen zunächst aus Ton geformt. Sie zeigt den 100-Jährigen mit nach oben gestrecktem Daumen nach der Vollendung seiner 100 Spazierrunden, mit denen er Spenden für den krisengebeutelten britischen Gesundheitsdienst NHS gesammelt hatte.

«Ich war wirklich inspiriert von Captain Tom, nicht nur, weil er so viel Geld für den NHS gesammelt hat, sondern auch, weil er andere dazu ermutigt hat, einen Schritt nach dem anderen zu gehen und in diesen herausfordernden Zeiten optimistisch zu bleiben», sagte Melka. Die Statue soll nach ihrer Fertigstellung ihr Zuhause im Garten eines Krankenhauses in Leeds finden und den Patienten dort Trost und Zuversicht geben.

SOS-Kinderdorf
SOS-Kinderdorf Schweiz unterstützt die Beiträge von Nau.ch zum Thema Spenden als Sponsor; hat auf deren Inhalt jedoch keinen Einfluss. Das politisch und konfessionell ungebundene Kinderhilfswerk gibt in über 135 Ländern Kindern in Not ein liebevolles Zuhause. Mindestens 80 Rappen von jedem Spendenfranken fliessen dabei direkt in die Projektarbeit zugunsten von Kindern in Not. - .
-
- - -

Mehr zum Thema:

Tod Spenden