Carlos Marin, Sänger des Quartetts Il Divo, ist am Sonntag an Corona gestorben. Sein Anwalt verrät: Marin war mit Johnson & Johnson geimpft.
Il Divo
Carlos Marin ist in einem Spital in England an Corona gestorben. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Carlos Marin war Tenor des Quartetts Il Divo.
  • Der Spanier starb nach mehreren Tagen im Spital an Corona.
  • Er war einmal mit Johnson & Johnson geimpft, macht sein Anwalt nun publik.

Riesen-Verlust für das multinationale Quartett Il Divo. Der spanische Star-Tenor Carlos Marin (†53) starb am Sonntag in einem englischen Spital an Corona.

Marin lag mehrere Tage auf der Intensivstation und wurde ins künstliche Koma versetzt, weil seine Atmung beeinträchtigt war.

Il Divo
Il Divo bei einem Auftritt 2007 in Zürich. Von links nach rechts: Urs Bühler (Schweiz), Sebastien Izambard (Frankreich), David Miller (USA) and Carlos Marin (Spanien). - Keystone

Nun kommt ans Licht: Der Sänger war gegen Corona geimpft, und zwar mit Johnson & Johnson, wie sein Anwalt der «Daily Mail» erklärt. Er habe eine Dosis des Impfstoffes erhalten – wie üblich.

Wo sich Marin angesteckt hat, ist nicht bekannt. Der Spanier reiste kürzlich für einen Auftritt nach Gran Canaria.

Der 53-Jährige erkrankte im Dezember 2019 bereits während einer USA-Tour heimlich an Corona. Schon damals hatte er Atem-Schwierigkeiten und wurde ohnmächtig.

Mehr zum Thema:

Koma Johnson & Johnson Coronavirus