Mamas sind Superhelden: Zu dieser Überzeugung ist nun auch die Rapperin Iggy Azalea gelangt, die alleinerziehend ist.
iggy azalea
Die Rapperin Iggy Azalea. - Bang

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Rapperin Iggy Azalea ist alleinerziehend.
  • Neben ihrem Job als Mama macht sie auch noch Musik.
  • Dies sei «wirklich hart», aber auch «total erfüllend».

Iggy Azalea bekommt derzeit nur drei Stunden Schlaf pro Nacht. Die «Fancy»-Musikerin steht derzeit vor der Herausforderung, Kind und Arbeit unter einen Hut zu bringen. Ihr 15 Monate alter Sohn Onyx stammt aus ihrer Beziehung mit Rapper Playboi Carti. Von ihm hatte sich der Star im Oktober 2020 getrennt.

Seitdem zieht Iggy ihr Kind ganz alleine auf – und macht nebenbei noch Musik. Im Gespräch mit dem «People»-Magazin enthüllt die Powerfrau jedoch, dass sie diese doppelte Herausforderung begrüsse.

Iggy Azalea arbeitet, wenn ihr Sohn schläft

«Es ist ehrlich gesagt wirklich hart, aber das macht es auch total erfüllend. Ich fühle mich viel fähiger in dem Wissen, dass ich all diese Dinge zur gleichen Zeit tun kann», erklärt sie. «Aber manchmal kann es stressig sein. Ich verbringe gerne den ganzen Tag mit meinem Sohn und er geht bis 7 Uhr nicht ins Bett.

Iggy Azalea
Süss! Iggy Azalea und Söhnchen Onyx. - Instagram / thenewclassic

«Dann fängt der Tag für mich an, ob ich im Studio bin oder an anderen kreativen Projekten arbeite. Ich gehe bis 4.30 Uhr morgens nicht ins Bett und mein Sohn wacht um 7.30 Uhr auf.»

Aus diesem Grund habe sie auch «grossen Respekt» für andere berufstätige Mütter. «Ob du ein Entertainer bist oder was auch immer du tust, es ist eine schwierige Balance. Aber es ist sehr erfüllend», betont Iggy.

«Ich liebe es, zu wissen, dass mein Sohn eines Tages alle Projekte, die ich mache, sehen wird. Und sagen wird ‹Meine Mama war echt cool. Schaut, was sie gemacht hat.›»

Mehr zum Thema:

Schlaf