Herzogin Kate hatte einen strahlenden Auftritt. Mit Sophie von Wessex und Prinz Edward vertrat sie die Queen bei einer traditionellen Gartenparty.
catherine, duchess of cambridge
Herzogin Kate legt absolviert bei der Garten-Party im Buckingham Palast einen strahlenden Auftritt. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Herzogin Kate empfing im Buckingham-Palast zu einer traditionellen Gartenparty.
  • Gemeinsam mit Prinz Edward und seiner Ehefrau Sophie von Wessex vertrag sie die Queen.
  • Bei Gesprächen mit den Gästen soll die Herzogin sehr lebhaft gewesen sein.

Herzogin Kate (40) hat hunderte Menschen im Rahmen einer traditionellen Gartenparty im Buckingham-Palast empfangen. Dies tat sie gemeinsam mit Prinz Edward (58) und seiner Ehefrau, Sophie von Wessex (57). Das Trio vertrat Queen Elizabeth II. (96), die bisher an den Veranstaltungen für gewöhnlich teilgenommen hatte.

Persönliche Begrüssung von Herzogin Kate

Kate erstrahlte während ihres Auftritts im korallfarbenen Mantelkleid, mit dem sie aus der Menge hervorstach. Dazu trug sie einen Hut im passenden Farbton. Die Herzogin habe am Nachmittag zahlreiche Gäste persönlich begrüsst. Wie die britische «Daily Mail» berichtet, habe sie bei kurzen Gesprächen sehr lebhaft gewirkt.

Die Gartenpartys stellten eine Anerkennung für das Engagement der Gäste dar. Sie hatten wegen der Corona-Pandemie in den beiden vergangenen Jahren ausfallen müssen. Laut des Berichts würden im Regelfall gut 30'000 Menschen jährlich zu den Traditionsveranstaltungen geladen.

Dort würden jeweils etwa 27'000 Tassen Tee, 20'000 Sandwiches und 20'000 Stücke Kuchen gereicht würden. Für gewöhnlich benötigten die Royals mehr als eine Stunde, um durch die Menge zu navigieren.

Teilnahme der Queen im Voraus abgesagt

Bereits Anfang Mai wurde bekannt, dass Queen Elizabeth II. nicht an den vier Gartenpartys teilnehmen werde. Der Palast hatte erklärt, dass die Königin von anderen Mitgliedern der königlichen Familie vertreten werde.

Zwar wurde kein Grund dafür genannt, Elizabeth II. hatte in den vergangenen Monaten aber vermehrt mit Gesundheits- und Mobilitätsproblemen zu kämpfen.

Dafür hatte die Queen am Dienstag der Londoner Paddington Station einen Überraschungsbesuch abgestattet. Am 24. Mai soll die nach ihr benannte «Elizabeth Line» für Fahrgäste öffnen.

Mehr zum Thema:

Queen Elizabeth Royals Coronavirus Kate Middleton Queen