Der Zeitpunkt des Interviews von Harry und Meghan Markle wurde kritisiert. Meghans Freundin Gayle King verstrickt sich bei der Verteidigung in Widersprüche.
meghan markle
Harry und Meghan hatten Philip-Klausel in Interview. - dpa/Screenshot

Das Wichtigste in Kürze

  • Meghans Enthüllungsinterview wurde ausgestrahlt, während Prinz Philip im Spital lag.
  • Dafür wurden die Ex-Royals scharf kritisiert.
  • Meghans Kollegin Gayle King enthüllt die Wahrheit, verfängt sich aber in Widersprüchen.

Für das Oprah-Interview ernteten Meghan Markle (39) und Prinz Harry (36) viel Kritik.

Fans der Royal Family haben sich unter anderem über den Zeitpunkt des Interviews echauffiert. Denn: Zur Zeit der Ausstrahlung lag Prinz Philip (99) im Krankenhaus.

meghan markle prinz harry
Prinz Harry und Meghan Markle in ihrem brisanten Interview mit Oprah Winfrey. Hier bestätigte sie den Streit mit Kate Middleton. - dpa

Meghan Markle erhält Rückendeckung

Viele fanden es geschmacklos, der Königsfamilie in diesen schweren Zeiten einen weiteren Schlag zu versetzen. Zahlreiche Stimmen wurden laut, die verlangten, dass das Interview verschoben wird.

prinz  meghan markle
TV-Frau Gayle King enthüllt: Die Versöhnung von Prinz Harry und Bruder William ist gescheitert. - Screenshot CBS/ Getty Images

Meghans Freundin Gayle King (66) schenkt nun reinen Wein ein. Bereits vor einigen Tagen machte King von sich Reden, nachdem sie Details über das Versöhnungsgespräch von William und Harry enthüllte.

In ihrer Radioshow auf dem Sender «SiriusXM» nimmt sie Meghan Markle in Schutz. Das Interview sei bereits vor der Einlieferung des Prinzgemahls «gemacht und zeitlich eingeplant» worden.

Gayle King Meghan Markle
Nachrichtensprecherin Gayle King bei Meghan Markles Babyparty in New York. - Dpa

Doch offenbar hatte Harry und Meghan eine Philip-Klausel arrangiert. King enthüllt: «Wenn Prinz Philip, Gott bewahre, etwas zugestossen wäre, wäre das Interview nicht zu diesem Zeitpunkt gelaufen.»

Widersprüchliche Aussage

Allerdings fallen einige Ungereimtheiten auf bei ihrer Darstellung der Ereignisse. Am Mittwoch, dem 17. Februar, wurde der Ehemann von Queen Elizabeth II. ins King Edward VII's Hospital eingeliefert.

queen meghan markle
Prinz Philip wurde in ein anderes Spital verlegt. - keystone

Am 1. März ist Prinz Philip ins St.-Bartholomäus-Krankenhaus verlegt worden, wo er zwei Tage später eine erfolgreiche Herzoperation hatte.

Am vergangenen Dienstag, dem 16. März, wurde der 99-Jährige schliesslich aus dem Spital entlassen. Das Enthüllungsinterview der Ex-Royals flimmerte am 7. März über die Bildschirme.

meghan markle
Prinz Philip (M) verlässt das Krankenhausgelände in London. - dpa

Gayle King meldete sich am Tag von Prinz Philips Einlieferung ins King Edward in ihrer Radiosendung. Sie verkündete, dass Oprah Winfrey «das ganze Wochenende» an den Fragen gearbeitet habe.

Wer hat recht?

Meghan Markle enthüllte gegenüber ihrer Freundin zudem, dass es beim Gespräch «keine Tabus» geben wird. Die «Daily Mail» schliesst deshalb daraus, dass das Interview zu diesem Zeitpunkt der Einlieferung noch nicht gedreht wurde.

prinz harry meghan markle
Oprah Winfrey moderierte das grosse Enthüllungsinterview. - CBS

Gestützt wird diese Annahme von Insidern in der TV-Branche. Diese sollen dem britischen Sender ITV gesteckt haben, dass das Interview erst später in dieser Woche gefilmt werden soll.

meghan charlie hebdo
Prinz Harry und Meghan Markle packen im Interview mit Oprah Winfrey aus. - dpa

Welche Partei nun wirklich recht hat, wissen wohl nur die Beteiligten. Eins dürfte dennoch klar sein: Die Neuigkeit des Skandal-Interviews dürfte den geschwächten Prinzen Philip hart treffen.

Mehr zum Thema:

Queen Elizabeth Oprah Winfrey Prinz Philip Prinz Harry Royals Queen Meghan Markle