Für ihre neue Kampagne «Beloved» hat Gucci eine Talkshow auf die Beine gestellt. James Corden hostet die Show mit Gästen aus der Film-, Sport- und Musikbranche.
Die Talkshow von Gucci mit Harry Styles.

Das Wichtigste in Kürze

  • Gucci hat ihre neue Kampagne «Beloved» veröffentlicht.
  • Das Projekt ist eine Talkshow, die vom berühmten Host James Corden moderiert wird.
  • Die Gäste sind Promis wie Dakota Johnson, Awkwafina, Serena Williams und Harry Styles.

Gucci hat mit seiner neuen Kampagne «Beloved» ein etwas ungewöhnlichen, aber dennoch originellen Weg gewählt ihre Taschen zu bewerben. Sie setzten in der Kampagne nicht auf herkömmliche Models, sondern auf die Lieblingspromis von Creative Direktor Alessandro Michele.

Alessandro Michele Gucci Balenciaga
Alessandro Michele ist der Kreativdirektor bei Gucci. - Keystone

Die Kampagne besteht aus kurzen Clips mit verschiedenen berühmten Gästen aus der Film-, Sport- und Musikbranche. Die Videos sind im Stil einer misslungenen Talkshow mit dem berühmten Late-Night-Host James Corden gehalten. Mit lustigen Unterhaltungen und einer grellen lustigen Bildsprache werden die Taschen und Outfits beworben.

Gucci arbeitet in neuer Kampagne mit Promis

Zu den Gästen von James Corden gehören die Schauspielerinnen Diane Keaton, Sienna Miller, Awkwafina und Dakota Johnson. Dem Tennis-Star Serena Williams wird im Video so lange applaudiert, bis es wieder Zeit ist eine Werbepause aufzuschalten.

Die Talkshow von Gucci mit Serena Williams.

Laut Social-Media ist der Sänger Harry Styles der Hingucker der neuen Kampagne. Der 27-jährige Brite ist selbst grosser Fan von Gucci und verkörpert deren Styles wie kein anderer. Auf dem roten Teppich glänzt der Ex-One-Direction-Sänger in einem Outfit aus komplett weisser Spitze oder einem Lederanzug mit Federboa.

Gucci gelang mit der Kampagne einen breit besetzten und perfekt gestylten Werbeauftritt mit hohem Unterhaltungswert.

Mehr zum Thema:

Serena Williams Dakota Johnson Schauspieler Promis Gucci