Nach zehn Monaten ist sie zurück: Fürstin Charlène von Monaco landete am Montagmorgen per Privatjet in Nizza. Von da aus gings in ihre Heimat Monaco.
charlène monaco
Fürstin Charlène kehrte am Montagmorgen nach Monaco zurück. - Dukas

Das Wichtigste in Kürze

  • Fürstin Charlène weilte einer Hals-Nasen-Ohren-OPs zehn Monate in Südafrika.
  • Jetzt ist sie nach Monaco zurückgekehrt.
  • Am Flughafen von Nizza warteten aber weder Ehemann Albert noch die Zwillinge.

Es ist so weit! Charlène von Monaco (43) ist gelandet. Nach zehn Monaten in Südafrika durfte die Fürstin endlich ihre Heimreise antreten. Jetzt zeigen Bilder, wie die Fürstin in Nizza aus dem Privatjet steigt.

charlène monaco
Charlène wurde am Flughafen von Nizza – gleich neben Monaco – von Palastmitarbeitern abgeholt. Fürst Albert fehlt. - Dukas

Wegen einer hartnäckigen HNO-Infektion musste die Ex-Profisportlerin seit dem Frühjahr in Südafrika ausharren. Gatte Albert (63) und ihre Zwillinge Jacques und Gabriella (beide 6) hat sie seither nur zweimal zu Gesicht bekommen.

Immer wieder betonte Charlène, wie sehr sie ihre Familie endlich wieder in die Arme schliessen möchte. Und auch Albert beteuerte stets, dass er seine Frau schrecklich vermisst.

Charlène von Monaco
Fürstin Charlène und Fürst Albert.
Charlène
Charlène sind die gesundheitlichen Beschwerden in Südafrika deutlich anzusehen.
Charlène
Albert und die Zwillinge Gabriella und Jacques bei ihrem Besuch in Südafrika.

Nun ist der Augenblick gekommen. Umso überraschender ist es deshalb, dass sich Albert und die Kids nicht einmal am Flughafen blicken liessen. Stattdessen wurde die Fürstin nur von einem Angestellten in Empfang genommen. Huch!

Schliesslich aber gabs ein Happy End im Palast: Charlène, die Zwillinge und Albert liessen sich doch noch zusammen ablichten.

Freuen Sie sich über die Rückkehr von Fürstin Charlène?

Mehr zum Thema:

Flughafen Zwillinge