Die «Geissens» – eine schrecklich glamouröse Familie – haben für ein Mittagessen ganze 8000 Franken bezahlt. Was für eine Summe!
die geissens ? eine schrecklich glamouröse familie
Carmen und Robert Geiss - Bang

Das Wichtigste in Kürze

  • Egal, wo sie hingehen, die «Geissens» schmeissen mit Geld um sich.
  • Auch wenn es ums Essen geht, sind sie sich für nichts zu schade.
  • Da darf eine Rechnung auch mal ein wenig teurer sein ...

Man gönnt sich ja sonst nichts!

Die «Geissens» ist eine schrecklich glamouröse Familie – sie lebt in Saus und Braus, das ist kein Geheimnis. Die Jetset-Familie greift nicht selten tief ins Portemonnaie – ob für teure Schlitten oder Luxus-Shopping. Nun berichten die TV-Stars jedoch tatsächlich von einem Ausflug, der ihr Kässeli mehr als gesprengt hat!

geissens
Davina (links) und Shania mit Mama Carmen und Papa Robert. - RTLZWEI

Fans der «schrecklich glamourösen Familie» wissen: Roooobert (58) und Carmen Geiss (57) verbringen ihre freien Tage am liebsten in den Beachclubs von St.Tropez. Dort schlagen sie sich die Bäuche voll – Champagner und Wein inklusive.

Eines ihrer Lieblingslokale war das La Voile Rouge, wie sie in ihrer letzten Podcast-Folge verrieten. Mittlerweile gibt es den Schuppen zwar nicht mehr. Doch zuvor liessen sie dort noch eine Stange Geld liegen.

Geissens
Carmen und Robert Geiss beim Lunch.
Carmen Geiss
Carmen mit ihren Töchtern Shania und Davina.
Robert Geiss
Solch leckeres Essen wird in den Beachclubs zubereitet.
Robert Geiss
Die Luxus-Familie schnabuliert gerne in den Beachclubs von St.Tropez.

Wie viel genau? Das wollten auch die Töchter Davina (18) und Shania (17) wissen. «Was ist die teuerste Rechnung, die ihr je bezahlt habt?», haken sie bei ihren Eltern nach.

Die Antwort? Rund 8000 Franken blätterten sie einst für ein Zmittag hin. Hui!

«Das war schon hart», fügt Carmen an. «Die haben nur Cash genommen, das konntest du nicht mit der Kreditkarte bezahlen.»

Geben Sie viel Geld für Essen aus?

Bleibt zu hoffen, dass das Essen auch ein entsprechender Gaumenschmaus war!

Mehr zum Thema:

Kreditkarte Geissens Franken