Luxus, Reisen und schnelle Autos – das ist das Leben der «Geissens». Genau das wurde Davina Geiss (18) und Papa Robert in der Schweiz zum Verhängnis.
robert geiss
Die Geissens: Davina, Shania, Mami Carmen und Papi Robert Geiss. - RTL II
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Davina Geiss wurde auf der Schweizer Autobahn geblitzt und musste eine Geldstrafe zahlen.
  • Papa Robert rät ihr: Über die Schweiz fliegt man nur.

Auf Schweizer Autobahnen gilt ein strenges Tempolimit. Anders als zum Beispiel bei unseren nördlichen Nachbarn. Für deutsche Touristen gewöhnungsbedürftig – diese Erfahrung mussten auch «Geissens»-Stars Robert (58) und Tochter Davina Geiss (18) machen!

In ihrem Podcast enthüllt die 18-Jährige, dass sie bei ihrer Spritzfahrt ganz schön tief in die Tasche greifen musste. Sie erinnert sich: «Ich habe einen schönen Blitzer bekommen von 740 Schweizer Franken.» Das, weil sie bei einem Tempolimit von 100 km/h stattliche 15 km/h zu schnell fuhr.

Huch! Zur Busse fürs zu schnelle Fahren kommt je nach Kanton noch eine Gebühr von bis zu 500 Franken dazu. Da überlegt man sich ein zweites Mal, ob man aufs Gaspedal tritt ...

davina geiss
Davina Geiss hat seit Kurzem den Führerschein.
die geissens
Davina Geiss musste in der Schweiz eine hohe Geldstrafe zahlen.
geissens
Davina Geiss hat bereits drei Autos.

Über die Schweizer Geschwindigkeitsregelung lästert Davina Geiss: «Du darfst ja nur 100 fahren. Welcher Mensch fährt nur 100? Ich definitiv nicht!»

Auch «Geissens»-Papi Robert hat bereits seine Erfahrungen mit der hiesigen Polizei gemacht. Er rät seiner Tochter Davina Shakira Geiss: «Das ist, warum man in die Schweiz fliegt. Man fährt nicht in die Schweiz.»

Er musste beim letzten Mal insgesamt 1500 Franken (!) hinblättern «Dabei war ich mit einem Hummer unterwegs, der nur 150 fährt. Seitdem fliege ich nur noch über die Schweiz.» Wer kann, der kann ...

Wurden Sie schon mal geblitzt?

Mehr zum Thema:

Geissens Franken Shakira Autobahn