Charlène von Monaco ist in einer schlechten Verfassung. Die Fürstin erholt sich derzeit in einer Luxus-Klinik in Zürich – ihre Brüder machen die Vertretung.
Charlène von Monaco
Charlènes Brüder waren am Nationalfeiertag in Monaco dabei – die Fürstin selbst nicht. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Charlène musste Monacos Nationalfeiertag sausen lassen.
  • Die Fürstin befindet sich wegen ihrer schlechten Verfassung in einer Klinik.
  • Doch auf ihre Brüder ist Verlass.

Kaum war Fürstin Charlène von Monaco (43) wieder zu Hause, war sie auch schon wieder weg. Die Gattin von Albert II. (63) befindet sich derzeit in einer Klinik in Zürich.

Denn nach den ganzen gesundheitlichen Strapazen ist die Ex-Profisportlerin alles andere als in einer guten Verfassung. Sie sei «psychisch» und «physisch» erschöpft, offenbarte Albert kürzlich.

Charlène von Monaco
Fürstin Charlène von Monaco ist wieder zurück in Europa.
Fürstin Charlène
Fürst Albert und Fürstin Charlène von Monaco.
Fürstin Charlène von monaco
Die Fürstin, die erst kürzlich nach gesundheitlichen Problemen aus Südafrika zurückgekehrt war, befindet sich ausserhalb des Stadtstaates in medizinischer Behandlung.

Somit verpasste Charlène am 19. November auch den Nationalfeiertag des Fürstentums. Eigentlich hofften die Monegassen, dass sie die 43-Jährige bei den Feierlichkeiten endlich wieder zu Gesicht bekommen – jedoch vergeblich.

Einen Trost gab es aber dennoch: Charlènes Brüder Gareth (41) und Sean Wittstock (38) nahmen an dem Anlass teil. Gemeinsam mit ihren Ehefrauen waren sie beim traditionellen Gottesdienst in der Kathedrale von Monte Carlo.

Fürstin Charlène
Erst kürzlich kam die Fürstin nach Monaten in Südafrika nach Hause.
Charlène
Charlène litt an einer hartnäckigen HNO-Infektion.
Charlène
Charlènes Brüder 2019 in Monaco.

Ob die Familie damit auch ein Zeichen gegen die Gerüchte einer kriselnden Ehe setzen wollen? Denn seit langem behaupten böse Zungen, dass Charlène von Monaco und Albert kurz vor der Trennung stehen.

Dass die Verwandten in dieser schwierigen Zeit nun aber zusammenrücken, deutet auf das Gegenteil hin.

Stecken Charlène und Albert in einer Ehekrise?

Mehr zum Thema:

Charlène von Monaco