Die Autorin von «Meghan And Harry: The Real Story» rührt zurzeit mächtig die Werbetrommel und schiesst vor allem scharf gegen Herzogin Meghan Markle.
Meghan Markle Lady Colin
Buch-Autorin Lady Colin Campbell (rechts) hat ein Enthüllungsbuch über Meghan Markle und Prinz Harry geschrieben. - Getty

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Enthüllungsbuch «Harry & Meghan – The Real Story» erschien am 25. Juni.
  • Seither rührt die Autorin Lady Colin Campbell mächtig die Werbetrommel.
  • Dabei kommt meist vor allem Herzogin Meghan Markle gar nicht gut weg.

Lady Colin Campbell (70) hat ein Enthüllungsbuch über Meghan Markle (38) und Prinz Harry (35) geschrieben. Zurzeit rührt die britische Aristokratin dafür mächtig die Werbetrommel – und zwar mit diversen Anschuldigungen gegen Herzogin Meghan.

Die Society-Lady verriet etwa zum Inhalt, dass ein Streit zwischen Meghan und der Royal-Familie vorprogrammiert war. Schuld daran sei vor allem Meghans Verhalten und ihre Weigerung, sich an die royale Etikette zu halten.

campbell meghan Markle
Lady Colin Campbell nimmt kein Blatt vor den Mund. - Getty Images

Doch damit nicht genug. Nun liess sich die Autorin auch noch über die Beziehung zwischen der US-Amerikanerin und Prinz Harry aus. Lady Colin Campbell zeigt sich dabei überzeugt, dass Meghan Harry noch sehr unglücklich machen wird.

«Meghan Markle hat jetzt alles, was sie immer wollte»

«Page Six» veröffentlichte aus dem Buch einen Auszug. Dabei wird klar: Der Grund für diese Anmassung sieht die Autorin vor allem beim «Megxit» und dem Umzug nach Los Angeles.

Im Auszug heisst es: «Meghan hat jetzt alles, was sie immer wollte – ein Leben in Saus und Braus in Hollywood. Sie ist daran schuld, dass Harry fast alle seine Freunde verloren hat.»

meghan markle
Im Mai 2018 haben sich Meghan Markle und Harry auf Schloss Windsor das Ja-Wort gegeben. - Keystone

Weiter behauptet die Autorin, dass Meghan Markle schon vor der Hochzeit die Absicht hatte, von ihrem neuen Status zu profitieren. Die kommerzielle Nutzung ist laut den Royal-Richtlinien jedoch strengstens untersagt.

Lady Colin Campbell geht sogar noch weiter und mutmasst, dass Meghan die Absicht habe, irgendwann als US-Präsidentin zu kandidieren. Ihr Gatte werde bei diesem Vorhaben nur eine untergeordnete Rolle haben, so die Aristokratin.

«Er ist schwächer als sie. Sie wird ihn unglücklich machen. Und er hat nicht genug Charakterstärke, um sie zu verlassen», heisst es in ihrem Buch.

Mehr zum Thema:

Hollywood Hochzeit Meghan Markle Prinz Harry