Das Staffel-Ende von «Ding Dong – Zeig mir dein Zuhause!» wird besonders: Moderatorin Viola Tami klopft bei ihrem einstigen Elternhaus.
Tami Viola
Tami Viola moderiert das SRF-Format «Ding Dong – Zeig mir dein Zuhause!» - SRF

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Staffel-Finale von «Ding Dong – Zeig mir dein Zuhause!» wird emotional.
  • Moderatorin Viola Tami darf bei ihrem Elternhaus anklopfen.
  • Auf Instagram zeigt sie, was die Zuschauer erwartet.

Die zweite Staffel der Sendung «Ding Dong – Zeig mir dein Zuhause!» neigt sich dem Ende zu. Und dafür hat sich SRF etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Viola Tami «kehrt zurück zu ihren Wurzeln».

In der SRF-Show besucht die Moderatorin jeweils ungewöhnliche Häuser und Wohnunterkünfte. Ob ein altes Restaurant oder ein umgebautes Kino – Viola klopft bei allen an die Tür.

Viola Tami rutscht die Treppe runter

Sie selbst ist in Schwamendingen aufgewachsen – und genau dorthin soll sie nun zurück. In dem Haus, in dem sie gross wurde, wohnt mittlerweile eine andere Familie. Die öffnen für Viola Tami aber extra die Türen.

Auf ihrem Instagram-Account gewährte die 39-Jährige bereits einen kleinen Einblick in ihr Elternhaus. «Zrugg i dem Huus woni ufgwachse bin...», schreibt sie zu dem Videoclip, in welchem auf einer Matratze die Treppe runterrutscht.

Mehr zum Thema:

Kino Instagram SRF