Seit dem 1. Advent hat die Weihnachtszeit begonnen. Wer sich jetzt schon in Stimmung bringen möchte, kann sich «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel» im TV ansehen.
«Drei Haselnüsse für Aschenbrödel»
Eine Szene aus dem Film «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel». - Youtube/ @FilmPhilharmonie
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel» steht auf dem TV-Programm.
  • Der Klassiker wird auch heuer zig-Mal im Fernsehen ausgestrahlt.
  • Alle Sendetermine finden Sie im Überblick.

Am vergangenen Sonntag brannte die erste Kerze auf dem Adventskranz. Damit ist auch die Zeit für den Weihnachts-Klassiker «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel» offiziell eingeläutet.

Der Liebesfilm von 1973 läuft am Sonntag bereits mittags im WDR – um 15:05 gleich noch einmal im BR-Fernsehen. Doch auch danach gibt es noch zahlreiche Möglichkeiten, den Film im TV anzusehen.

«Drei Haselnüsse für Aschenbrödel»
Libuse Safrankova als Aschenbrödel und Pavel Travnicek als Prinz im Märchenklassiker «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel». - dpa-infocom GmbH

Kostenlos zum Abruf – in den öffentlich-rechtlichen Mediatheken – steht der Film noch nicht bereit. Jedoch kann «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel» fast überall ausgeliehen und gekauft werden. Netflix, MagentaTV und ARD Plus bieten den Märchen-Klassiker ohne zusätzliche Gebühren an.

Die weiteren TV-Termine für «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel»

11. Dezember, 16.35 Uhr, MDR

18. Dezember, 13 Uhr, NDR

24. Dezember, 13.40 Uhr, Das Erste

24. Dezember, 16.05 Uhr, NDR

24. Dezember, 18.50 Uhr, One

24. Dezember, 20.15 Uhr, WDR

24. Dezember, 23.10 Uhr, SWR

25. Dezember, 11.05 Uhr, Das Erste

25. Dezember, 15.35 Uhr, RBB

26. Dezember, 17.25 Uhr, MDR

31. Dezember, 13.15 Uhr, HR

1. Januar 2023, 14.10 Uhr, SWR

Schauen Sie sich «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel» dieses Jahr an?

Mehr zum Thema:

NetflixAdventARDWeihnachten