In der 100. Folge von «Die Höhle der Löwen» stellten Maria und Laura besondere Daumenkinos vor. Beide konnten sich über Spenden der Löwen freuen.
«Die Höhle der Löwen»
«Die Höhle der Löwen»: Maria und Laura. - Foto: Bernd-Michael Maurer/RTL

Das Wichtigste in Kürze

  • Maria Möller und Laura Mohn machen sich für Inklusion stark.
  • Das Duo entwickelte «talking hands».
  • Die Löwen sind überzeugt und spenden den Gründerinnen 40'000 Euro.

Inklusion ist wichtig und genau aus diesem Grund entwickelten Maria Möller und Laura Mohn «talking hands». «Talking hands» sind kleine Daumenkino-Bücher, welche Kindern die Gebärdensprache spielerisch näherbringen sollen.

Maria erzählte: «Circa jedes zehnte Kind in Deutschland lebt mit einer Form von Kommunikationseinschränkung.» Auch für Laura ist dies ein ganz besonderes Thema.

«Die Höhle der Löwen»
«Die Höhle der Löwen»: Maria Möller und Laura Mohn fördern Inklusion. - TVNOW

«Inklusion ist eine Herzensangelegenheit, weil meine Schwester das Down-Syndrom hat», erklärte sie. Die Gründerinnen testeten ihre Idee bereits in einem Kindergarten und stiessen auf unfassbar positives Feedback.

«Die Höhle der Löwen»: Löwen sind begeistert

«Es ist jetzt für mich nicht das Investment, deswegen bin ich aus dem Thema raus. Aber: Ich möchte euch dahingehend unterstützen, dass ich euch mit meiner Emanuel-Wöhrl-Stiftung gerne für 10'000 Euro solche Bücher abkaufen will. Das mache ich sehr gerne und hoffe, euch damit ein bisschen geholfen zu haben», äusserte sich Dagmar Wöhrl.

Carsten Maschmeyer schloss sich an: «Als Investor ist es für mich tatsächlich auch kein Investment Case. Ich schliesse mich Dagmars Initiative an: Ich spende oder überweise auch 10'000 Euro

«Die Höhle der Löwen»
«Die Höhle der Löwen»: Dagmar Wöhrl. - VOX

Georg Kofler war begeistert von «talking hands» und machte die Gründerinnen ebenfalls glücklich: «Ihr seid kein klassischer Investment Case, aber ihr seid unbedingt förderungswürdig. Ich kann mir nichts Sinnvolleres vorstellen in dem Kontext von Schule und Kitas, was so förderungswürdig wäre wie diese Initiative. Ich bin als Investor raus, aber als Förderer dabei. Dankeschön Dagmar für die Inspiration, ich bin natürlich dabei.»

Dagmar Wöhrl
Dagmar Wöhrl bei der Übergabe der Spende. - Instagram / Dagmar_Woehrl

Auch Judith Williams ist überzeugt: «Ich kann gar nicht anders, als mich meinen Kollegen anzuschliessen. Ich gehe die 10'000 Euro mit, aber als Investor bin ich raus.»

Laut «Bild» kam der Spenden-Deal bereits zustande.

Mehr zum Thema:

Spenden Euro Die Höhle der Löwen