In der VOX-Show «Die Höhle der Löwen» investierte Dagmar Wöhrl in das Start-up «HappyPo». Nun zieht das Unternehmen einen Super-Deal an Land.
die höhle der löwen dagmar wöhrl
Dagmar Wöhrl ist Jurorin in der Show «Die Höhle der Löwen». - Instagram/@dagmar_woehrl

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Start-up «HappyPo» bietet mobile Po-Duschen an.
  • Die Idee überzeugte die Investorin Dagmar Wöhrl in der Show «Die Höhle der Löwen».
  • Nun landete das Unternehmen einen millionenschweren Deal.

Mit ihrer mobilen Po-Dusche im Gepäck nahmen die Gründer von «HappyPo» 2017 bei der Show «Die Höhle der Löwen» teil. Dort konnten sie die Politikerin und Rechtsanwältin Dagmar Wöhrl (66) von ihrer Idee überzeugen. Die Löwin investierte 120'000 Euro und erhielt 25 Prozent der Unternehmensanteile.

Dagmar Wöhrl: Millionen-Geschäft für «HappyPo»

Dies entpuppt sich nun als die richtige Entscheidung, obwohl ihre Jury-Kollegen zunächst skeptisch waren. Denn: Wöhrl und die Gründer Frank Schmischke und Oliver Elsoud haben das Unternehmen an die «Razor Group» verkauft, wie «Bild» berichtet. Dieser Deal soll ihnen einen siebenstelligen Betrag eingebracht haben.

Dagmar Wöhrl brachte «HappyPo» mit dem «in meinen Augen besten Partner für die Zukunft» zusammen. Dies, nachdem sie erfahren hatte, dass Schmischke verkaufen wollte. Im Gespräch mit «Bild» meint sie: «Ich bin unglaublich stolz auf Team ‹HappyPo› und auf die spannende Reise, die wir gemeinsam hinter uns haben.»

Mehr zum Thema:

Vox Start-up Euro Die Höhle der Löwen