Die Stimmen der jungen Menschen müssen in der Stadt Zürich mehr Gehör finden, ist die Junge GLP überzeugt: Die Parteimitglieder haben deshalb am Montagabend eine eigene Kandidatur lanciert - sie schicken Serap Kahriman ins Rennen um einen Stadtratssitz.
Das Logo der GLP im Generalsekretariat der GLP in Bern. (Symbolbild)
Das Logo der GLP im Generalsekretariat der GLP in Bern. (Symbolbild) - sda - KEYSTONE/PETER KLAUNZER

Die Mutterpartei, die mit ihrem bisherigen Stadtrat Andreas Hauri antritt, und die Jungpartei werden sich im Wahlkampf «gegenseitig ideell unterstützen», heisst es in einer Mitteilung der Jungen GLP vom Dienstag.

Für den Wahlkampf sammelt die Jungpartei nun via Crowdfunding Geld, «um mit den grossen Budgets der konkurrenzierenden Kandidierenden mithalten zu können.»

Mehr zum Thema:

Wahlkampf GLP