Trotz guter erster Halbzeit und starkem Kämpferwillen gelingt den Herren des HCRRJ erneut kein Sieg gegen die Red Dragons Uster. Sie verlieren mit 19:32.
Die Herren des Handballvereins HCRRJ. - Rapperswil-Jona
Die Herren des Handballvereins HCRRJ. - Rapperswil-Jona - HCRRJ

Das erste Aufeinandertreffen auswärts gegen die Red Dragons Uster am 17. September 2021), welches das Herrenteam vom HC Rüti Rapperswil-Jona mit 42:16 verloren hatte, hinterliess noch immer einen faden Beigeschmack. Der HCRRJ weiss, dass in seiner Mannschaft mehr Potential steckt und um dieses am Spieltag abzurufen, ging es nun. Die Kabinenansprache war klar: Den HCRRJ-Platz in der 2.Liga rechtfertigen und zeigen, was die Mannschaft gemeinsam als Team leisten kann. Team- und Kampfgeist an den Tag zu legen und alles in die Waagschale zu geben, ob auf der Bank oder dem Platz.

Schon beim Warmlaufen merkte man eine andere Mentalität als noch im Hinspiel. Sie Halle, die Fans des HCRRJ – zu Hause wollten sie es nun beweisen.

Das erste Spielviertel war ein Spiel auf Augenhöhe. Von Beginn weg wurde auf beiden Seiten zugepackt, keine Seite wollt es dem Gegner zu leicht machen, die Halle mit Punkten zu verlassen. Der HCRRJ kam gut ins Spiel und konnte sein Spiel spielen. Probleme bereiteten der Mannschaft jedoch die schnellen Konter von Uster, die sie nicht zu unterbinden vermochten. Aufgrund dessen ging der HCRRJ mit einem Rückstand von vier Toren in die Pause (11:15).

Zeitstrafen und Fehlwürfe machen dem HCRRJ zu schaffen

Nach dem Wiederanpfiff der Partie ist die Mannschaft des HCRRJ etwas aus dem Takt geraten und es wollte ihr nicht mehr so gelingen, sein Spiel zu spielen, ganze fünf Minuten gelang dem HCRRJ kein einziger Treffer. Zeitstrafen und Fehlwürfe brachten das Team aus dem Rhythmus. Uster konnte somit den Abstand weiter vergrössern.

Gegen Ende der Partie konnten der HCRRJ sich wieder etwas «fangen» und sie kamen wieder etwas auf Touren. Der Rückstand war jedoch bereits zu hoch, um sich noch einmal aufbäumen zu können und so konnten diese ihn nicht verringern. Der HCRRJ musste sich mit einem Spielstand von 19:32 gegen die Red Dragons Uster erneut geschlagen geben.

Der Kampfwille des HCRRJ war vorhanden, sie traten als Mannschaft auf. Es gilt nun für die nächsten Spiele die Chancen besser zu verwerten, Fehler zu minimieren und eine konstante Leistung auf dem Platz abzuliefern.

Mehr zum Thema:

Liga HCRRJ