Trotz Corona-Krise haben sich 2020 im Raum Basel zahlreiche neugegründete oder alteingesessene Firmen niedergelassen. Die Standortpromotions-Agentur Basel Area Business & Innovation spricht in ihrem Jahresbericht von einem «hervorragenden Jahr».
2019 firmen
Der Boom bei Neugründungen von Schweizer Firmen hält an. (Symbolbild) - Keystone

Trotz Corona-Krise haben sich 2020 im Raum Basel zahlreiche neugegründete oder alteingesessene Firmen niedergelassen. Die Standortpromotions-Agentur Basel Area Business & Innovation spricht in ihrem Jahresbericht von einem «hervorragenden Jahr».

Die Zahl der Ansiedlungen sei auf hohem Niveau stabil geblieben, heisst es in einer Medienmitteilung von Basel Area vom Donnerstag. Unterstützt worden seien 27 Firmen in ihrem Vorhaben, sich in der Region niederzulassen.

Weiter unterstützt wurden 82 neu gegründete Startups - 20 mehr als im Jahr zuvor, was einen neuen Rekord darstellt. Basel Area wertet dies als Zeichen, dass sich der Raum Basel zu einem beliebten Hotspot für Startups entwickle.

Mehr als zwei Drittel der neu zugezogenen Firmen sind gemäss Communiqué in der Life-Sience-Branche tätig. Auffallend sei das wachsende Interesse von Firmen aus dem asiatischen Raum, heisst es. Unter den neu angesiedelten Unternehmen befinden sich so bekannte Namen wie Moderna aus den USA, Hengrui aus China oder Yokogawa aus Japan.

Basel Area Business & Innovation ist eine Agentur für Standortpromotion und Innovationsförderung für den Raum Basel. Sie bietet ihre Dienstleistungen im Auftrag der Kantone Baselland, Basel-Stadt und Jura an.

Mehr zum Thema:

Dienstleistungen Coronavirus