In der Hälfte der Basler Abwasserproben konnte das Coronavirus nachgewiesen werden. Dies hat der zweite Pilotversuch ergeben.
coronavirus
Forscher haben eine Methode zur Überwachung des Coronavirus über das Abwasser entwickelt. - dpa

In rund 10 von 20 Abwasserproben sind in Basel Coronaviren nachgewiesen worden. Dies hat der zweite Durchlauf eines vom Kantonalen Laboratorium durchgeführten Pilotversuchs ergeben. Im ersten Durchlauf im April/Anfang Mai waren noch 13 der 20 Abwasserproben positiv gewesen.

Im zweiten Durchlauf Ende Mai wurden neben den 20 Kanalisationsstellen des Stadtgebietes auch Proben aus dem Zulauf zur Kläranlage Pro-Rheno analyisiert, wie das Basler Gesundheitsdepartement am Freitag mitteilte. Dabei seien rund 50 Prozent der Proben positiv gewesen.

Das Kantonale Laboratorium will nun eine dritte Untersuchung durchführen.

Mehr zum Thema:

Coronavirus