Bereits Mitte August kündigte Woodside Petroleum an, mit BHP fusionieren zu wollen. Nun sollen alle Öl- und Gas-Aktien von BHP auf Woodside übergehen.
woodside petroleum
Eine Bohrinsel steht im Meer (Symbolbild). - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Energiekonzern Woodside Petroleum beschäftigt sich mit der Suche nach Erdöl.
  • Dieser hat mit BHP eine Vereinbarung geschlossen, um die beiden Konzerne zu fusionieren.

Die australischen Energiekonzerne Woodside Petroleum und BHP streben eine Fusion an. Dazu haben die Unternehmen eine verbindliche Vereinbarung unterzeichnet. Dabei sollen alle Gas- und Öl-Aktien von BHP auf Woodside übergehen.

Im Gegenzug erhält BHP Aktien von Woodside, wie der Konzern in einer Medienmitteilung auf seiner Webseite schreibt. Insgesamt sollen dann 48 Prozent des fusionierten Unternehmens an BHP-Aktionäre gehen.

Durch die Fusion soll ein globaler Energiekonzern entstehen, der «grösser, widerstandsfähiger und vielfältiger» ist. Dies auch im Hinblick auf die kommende Energiewende.

Mehr zum Thema:

Fusion