Vmware und Dell gehen ab dem 1. November getrennte Wege. Somit ist der Virtualisierungs-Spezialist zum ersten Mal seit 2004 eine unabhängige Einheit.
VMware
Eine Filiale von VMware (Symbolbild). - Instagram/VMware

Das Wichtigste in Kürze

  • Vmware und Dell stoppen ihre Zusammenarbeit.
  • Am 1. November 2021 trennen sich die beiden Unternehmen voneinander.
  • Sie sollen jedoch weiterhin eng zusammenarbeiten.

Nach fünf Jahren der Zusammenarbeit zwischen Dell und Vmware folgt die Abspaltung. Das Datum wurde nun auf den 1. November festgelegt. Somit ist der Virtualisierungs-Spezialist laut «CRN» zum ersten Mal seit 2004 eine unabhängige Einheit.

Bereits am 29. Oktober soll die Entflechtung beginnen. An diesem Tag soll Vmware eine Sonderdividende von 11,5 Milliarden Dollar (10,6 Milliarden CHF) an alle derzeitigen Aktionäre ausschütten. Zudem sollen Dell-Aktionäre eine Dividende in Form von Vmware-Aktien erhalten.

Auch nach der Trennung sollen die beiden Unternehmen eng zusammenarbeiten. Michael Dell wird weiterhin als Verwaltungsratspräsident beider Unternehmen amten. Ausserdem soll er 41 Prozent der Vmware-Aktien besitzen.

Mehr zum Thema:

Dollar Dell