Swissport vertritt Cebu Pacific neu in ganz Japan. Die Servicegesellschaft sichert sich den Zuschlag der philippinischen Fluggesellschaft für Osaka und Fukuoka.
swissport
Auch der heute zur chinesischen HNA gehörende Flughafenabfertiger Swissport spürt die Coronakrise. (Archivbild) - sda - KEYSTONE/EPA/OLIVIER HOSLET

Das Wichtigste in Kürze

  • Swissport schliesst eine exklusive Partnerschaft mit Cebu Pacific ab.
  • Das Schweizer Unternehmen sicherte sich den Zuschlag für Osaka und Fukuoka.

Swissport schliesst eine exklusive Partnerschaft mit der philippinischen Fluggesellschaft Cebu Pacific in Japan ab. Die bereits bestehenden Verträge wurden verlängert.

Zusätzlich konnte das Schweizer Unternehmen sich den Zuschlag für Osaka und Fukuoka sichern. Dieser gilt sowohl für die Bodenabfertigung als auch für die Fracht, wie die Nachrichtenagentur AWP berichet.

Swissport vertritt Cebu Pacific in Japan

Die Servicegesellschaft für Bodenabfertigung unterhält die Beziehung zu Cebu Pacific bereits seit März 2014. Wöchentlich ist der Servicedienstleister in Japan für 35 Flüge auf vier Flughäfen verantwortlich.

Mehr zum Thema:

Fluggesellschaft